FSJ Kultur und Inklusion

FSJ Kultur und Inklusion

Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Berlin e.V. hat von März 2022 bis August 2023 das Teilprojekt „FSJ Kultur und Inklusion“ realisiert. Mithilfe einer zusätzlichen Förderung konnte Inklusion konsequenter umgesetzt werden und es wurden im FSJ-Kultur-Jahrgang 2022-2023 zunächst fünf Plätze im FSJ Kultur in Teilzeit  angeboten. Es gab ein umfangreiches Begleitprogramm für teilnehmende Freiwillige mit Behinderung und deren Einsatzstellen. 

Bereits im Vorbereitungszeitraum (1. März bis 31. August 2022) wurden unter Einbeziehung verschiedener Akteure die Rahmenbedingungen geschaffen, um junge Menschen die behindert werden verstärkt ins FSJ Kultur einzubeziehen. Die beteiligten Einrichtungen wurden in diesem Prozess unterstützt. Ab dem 1. September 2022 starteten die Freiwilligen ihr FSJ Kultur in fünf verschiedenen Kultureinrichtungen Berlins.

Auch im aktuellen und den folgenden Jahrgängen sind junge Menschen mit Beeinträchtigung herzlich willkommen im FSJ Kultur! 

Ein junger Mensch sitzt in einem Rollstuhl und hält die Hände erklärend nach oben. Im Hintergrund sind Kunstwerke an der Wand. Sie ist in einem Museum oder einer Ausstellung. Sie lächelt selbstbewusst in die Kamera.
Eine Person in einer Bibliothek sortiert das Bücherregal.
Eine Musikgruppe beim üben. Da ist eine Person, die singt. Eine Person spielt Schlagzeug. Zwei weitere Personen spielen Gitarre. Der Raum sieht gemütlich aus. Die Wände sind gelb gestrichen und ein großes Fenster sorgt für viel Licht im Raum.

FSJ Kultur und Inklusion

Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur in Berlin für junge Menschen mit Behinderung

Die Ausschreibung in Klarer Sprache findest du hier.


Infos für jungen Menschen

Es gibt auch 2024 freie Plätze!

Du hast das zehnte Schuljahr beendet, lebst in Berlin, hast eine Behinderung oder chronische Erkrankung und fragst dich was du nach der Schule machen könntest? Interessierst du dich für Kunst und Kultur? 

Möchtest du gerne eine Kultureinrichtung in Berlin von innen kennenlernen und hier im Team mitmachen? ? Möglich ist das in den Bereichen wie Museum, Theater, Bibliothek oder Jugendarbeit.

Möchtest du dich hier ausprobieren, einbringen, lernen und dich auf dein späteres Berufsleben vorbereiten?

Dann mach ab September 2024 ein Freiwilliges soziales Jahr in der Kultur in Berlin! Die Abkürzung FSJ Kultur steht für Freiwilliges soziales Jahr in der Kultur.

Wie läuft das ab?

Im FSJ Kultur und Inklusion können wir, wenn du eine Behinderung oder chronische Erkrankung hast, passgenauer auf deine Bedürfnisse eingehen. So kannst du das FSJ Kultur auch in Teilzeit, ab 21 Stunden in der Woche, machen. Wir bieten dir umfangreiche Begleitung und Netzwerke an.

Du bekommst jeden Monat 438 Euro Taschengeld (bei 21 Stunden pro Woche) und du bist sozialversichert. Du hast 25 Tage Seminare und Workshops um weiter zu lernen. Du bekommst mindestens 30 Tage Urlaub. Am Ende des Jahres erhältst du ein Zertifikat. 

Interessierst du dich für ein FSJ Kultur? Möchtest du herausfinden ob das etwas für dich sein könnte? Hast du Fragen? Möchtest du wissen was man in den Einrichtungen genau machen kann?

Die Anmeldung erfolgt auch für das FSJ Kultur und Inklusion über die bundesweite Plattform. Bitte informiere zusätzlich eine*n unserer pädagogischen Koordinator*innen über deine Anmeldung. Diese können dich dann besser begleiten und bei der Vermittlung unterstützen: 

Jo Slaby: josephine.slaby@lkj-berlin.de
Malin Oser: malin.oser@lkj-berlin.de
Ulrike Sári: ulrike.sari@lkj-berlin.de (oder mobil: 0176-51537350)
Yves Zuber: yves.zuber@lkj-berlin.de

Weitere Informationen: Instagram & Facebook

Weiteres Informations-Material: Handzettel für Jugendliche sowie Informationsblatt 24-25.

Information zum FSJ Kultur und Inklusion in Deutscher Gebärdensprache:

Das DGS-Video wurde von der Agentur Fischsigns erstellt. 

 

Informationen für Einsatzstellen

Ab dem Jahrgang 2022/2023 bieten wir ein FSJ Kultur in Teilzeit und mit einem umfangreichen Begleitprogramm für junge Menschen mit Behinderung und die teilnehmenden Einsatzstellen an.

So können nun Jugendliche mit Behinderung in größerem Rahmen ins FSJ Kultur einbezogen werden und sich hier einbringen, weiterbilden und orientieren. Sie werden dabei umfangreicher und individueller von uns begleitet als dies bisher im FSJ Kultur möglich war, ob im Vermittlungsverfahren, in ihrem Alltag in den Einrichtungen oder bei den Bildungsseminaren.

Die beteiligten Einrichtungen wiederum, die sich vielfach bereits auf dem Wege der inklusiven Öffnung für ihre Zielgruppen befinden, können mit dem FSJ Kultur und Inklusion diesen Öffnungsprozess auch auf die Organisationsebene übertragen und innerhalb des eigenen Teams voranbringen. Ebenso können sie damit den zentralen Auftrag erfüllen, jungen Menschen mit Behinderung vorberufliche Bildung und Orientierung im Kulturbereich zu ermöglichen und ihnen so den Einstieg in das Arbeitsleben zu erleichtern. Dabei werden die Einrichtungen wie nachfolgend beschrieben ebenfalls umfangreich begleitet.

Ablauf im Einzelnen:

Junge Menschen mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung aus Berlin arbeiten freiwillig ein Jahr lang in Teilzeit (ab 21 Stunden/Woche) in Ihrer Einrichtung mit. Sie bringen Elan, neue Ideen und Blickwinkel ein, nicht zuletzt im Hinblick auf Inklusion und Barrierefreiheit, und bereichern dadurch Ihr Angebot.

Das FSJ Kultur und Inklusion läuft von Herbst 2023 bis zum 31. August 2024 und gehört zum FSJ Kultur mit rund 170 Freiwilligen.

Dabei bieten wir Ihnen als Einsatzstelle über das reguläre FSJ Kultur hinaus (FSJ Kultur | Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e.V., lkj-berlin.de) in der Begleitung folgende, zusätzliche Bausteine:

  • eine umfangreichere pädagogische Begleitung der Freiwilligen (z. B. in Form von monatlichen Einsatzstellenbesuchen), auch bei den Bildungsseminaren im FSJ Kultur
  • eine intensive Prozessbegleitung der Einsatzstellen mit fachkundiger Beratung, Fortbildung, Supervision und Evaluation durch die LKJ Berlin und zusätzliche, externe Fachkräfte - bereits im Vorfeld der Zusammenarbeit und bis zum Ende des Modelljahrgangs (31.8.2023)
  • individuelle Unterstützung und Begleitung beim Vermittlungsverfahren, das interessierte Jugendliche und Einsatzstellen zusammenbringt
  • Beteiligung an einem Netzwerk für regelmäßigen Fachaustausch und kollegiale Beratung unter Einbeziehung aller Beteiligten

Wenn Sie interessiert sind einen Platz für Freiwillige mit Behinderung in Ihrem Hause einzurichten, wenden Sie sich gern an Ulrike Sári von der LKJ Berlin unter ulrike.sari@lkj-berlin.de oder mobil 0176-51537350. Hier kann gemeinsam ausgelotet werden, inwieweit das Projekt auch für Ihre Einrichtung in Frage kommt.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen für Einsatzstellen finden Sie hier.

So erreichen Sie die LKJ Berlin e. V. telefonisch:
030 / 29 66 87 66
Geschäftszeiten: Montag bis Freitag, 10.00 bis 16.00 Uhr
Ihre Ansprechpartnerin für das FSJ Kultur und Inklusion ist:
Ulrike Sári, Koordination und Pädagogische Projektleitung
E-Mail: ulrike.sari[at]lkj-berlin.de

 

Das FSJ Kultur und Inklusion

Im FSJ Kultur engagieren sich Jugendliche und junge Erwachsene, die das zehnte Schuljahr vollendet haben und noch nicht 27 Jahre alt sind (ohne Studienabschluss). Die tägliche Kulturpraxis ein Jahr lang in Teilzeit, die eigenverantwortliche Projektarbeit und die Seminare ermöglichen Persönlichkeitsbildung und Kompetenzentwicklung. Freiwillige orientieren sich für ihren beruflichen und persönlichen Lebensweg. Sie gestalten Kulturarbeit und Gesellschaft mit.

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt Berlin sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt Berlin (Förderprogramm Jugend Ökologisch Kultur)  sowie durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin und und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Unterstützt durch die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ).

FSJ Kultur in Berlin: Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (Förderprogramm Jugend Ökologisch Kultur), durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.  Unterstützt durch die BKJ e.V. Abgebildet sind die Logos der Förder*innen.