Mitglieder des Netzwerks

Mitglieder des Netzwerks

Die kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Berlin braucht ein starkes und überbezirkliches Netzwerk! 

Einer der Schwerpunkte des Projekts JuKuBi ist die überbezirkliche Vernetzung und die Förderung des fachlichen Austauschs der bezirklichen Jugendkulturzentren untereinander.
Auf dieser Seite finden Sie die am Netzwerk teilnehmenden bezirklichen Jugendkulturzentren.
Die Informationen zu den Jugendkulturzentren werden im laufenden Projektprozess im Zuge einer Bestandaufnahme der Einrichtungen nach und nach ergänzt. 

Charlottenburg-Wilmersdorf

Bezirkliches Jugendkulturzentrum: 

TBA

Friedrichshain-Kreuzberg

Bezirkliches Jugendkulturzentrum:

Kinder- und Jugendkulturzentrum Alte Feuerwache
Axel-Springer Str. 40/41
10969 Berlin

Link zur Institution


Kurzbeschreibung:
Das Kinder- und Jugendkulturzentrum KiJuKuZ ist ein Teil des Stadtteilzentrums »Alte Feuerwache«. Wir bieten Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 27 Jahren die Möglichkeit, selbstbestimmt ihre Freizeit zu verbringen. Im Offenen Treff kann man spontan vorbeischauen, spielen, chillen, Leute treffen und eigene Ideen einbringen. Außerdem bieten wir viele interessante Kurse, Ferienprogramme, Reisen und Projekte an. Einfach mal vorbeischauen!

Lichtenberg

Bezirkliches Jugendkulturzentrum: 

TBA

Marzahn-Hellersdorf

Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf nimmt mit dem „Bunten Tisch – Jugendkultur(aufbruch) Marzahn-Hellersdorf“ am Netzwerk teil. 

Mitglieder des Bunten Tischs sind:

  • Jugendzentrum „Betonia"
  • Jugendfreizeiteinrichtung FAIR
  • Jugendfreizeiteinrichtung eastend
  • Jugendfreizeiteinrichtung Anna Landsberger
  • CABUWAZI Kinder- und Jugendzirkus
  • Schülerklub an der Caspar-David-Friedrich-Schule
  • Jugendfreizeiteinrichtung Die Nische
  • Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Am Hultschi
  • Die Bandarbeiter
  • FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf
  • Fachsteuerung des Jugendamtes
  • Jugendkulturzentrum „Die Klinke”
  • Alternativer Jugendclub La Casa

Link zur Institution

 

Mitte

Bezirkliche Jugendkulturzentren: 

Weinmeisterhaus
Jugendkulturzentrum Mitte
Weinmeisterstraße 15
10178 Berlin
Link zur Institution 

Kurzbeschreibung:
Das Weinmeisterhaus ist ein offenes Haus für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von 6 bis 26 Jahren. Wir bieten ein breitgefächertes Angebot in den Bereichen Bildende Kunst, Theater, Fotografie und Medien, Tanz und Musik. Auf vier Etagen ist Platz für offene Angebote, Raum für Projektarbeit, für Seminare und Projektwochen mit Schulen und anderen Nutzergruppen. Ausstellungen und Veranstaltungen präsentieren und erweitern die hauseigenen Aktivitäten.
Alle unsere Werkstätten sind kostenfrei, für die Kurse, Projekte und Workshops wird ein geringer Unkostenbeitrag erhoben. Jede(r) ist willkommen!
Als Jugendkulturzentrum Mitte sind wir ein anderer Ort des Lernens, ein Ort für außerschulische kulturelle Bildung. Unser Verständnis von Jugendarbeit setzt auf Bildung als Selbstbildung in offenen Prozessen. Partizipation und Selbstorganisation haben in der Organisation unser Einrichtung einen hohen Stellenwert.

Werk9
Markgrafenstr. 26
10117 Berlin
Link zur Institution

Kurzbeschreibung:
Unter dem Motto “gemeinsam kreativ ans Werk gehen” können Jugendliche im Werk9 aktiv und eigenverantwortlich ihre Freizeit mit Musik, Theaterspiel oder im Umgang mit Veranstaltungstechnik verbringen sowie an Projektfahrten und Internationalen Jugendbegegnungen teilnehmen. Qualifizierte Mitarbeiter/innen und eine hochwertige technische Ausstattung bieten den Jungen Menschen zwischen 14 und 26 Jahren auf 600 barrierefreien Quadratmetern u. a. die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen, in einer Band zu spielen und bei Konzerten auf der hauseigenen Bühne den Saal zu rocken.

Verwaltung:

Jugendamt Berlin-Mitte
Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin
Link zur Verwaltung

Neukölln

Der Bezirk Neukölln nimmt als Neuköllner Netzwerk Kulturelle Bildung" am JuKuBi-Netzwerk teil. 
Link zur Institution

Mitglieder des Neuköllner Netzwerk Kulturelle Bildung sind: 

  • ACT – Führe Regie über dein Leben! e.V.
  • Cultures Interactive e.V.
  • Jugendamt Neukölln
  • Jugendfreizeiteinrichtung Manege
  • Jugend-, Kultur- und Werkzentrum Grenzallee
  • KinderKulturMonat - WerkStadt Berlin e.V.
  • Kulturamt Neukölln
  • Kulturnetzwerk Neukölln e.V.
  • Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin e.V.
  • multi.media.szene. – Neuköllner Medienkompetenzzentrum
  • Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee
  • Young Arts - Jugendkunstschule Neukölln

Kurzbeschreibung:
Das Neuköllner Netzwerk für Kulturelle Bildung ist ein multiprofessioneller und genreübergreifender Zusammenschluss, bestehend aus künstlerischen und pädagogischen Einrichtungen und Projekten des gesamten Stadtbezirks. Die künstlerische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden ist das gemeinsame und verbindende Thema. Das Netzwerk versteht sich als Interessensvertretung und Sprachrohr junger Menschen, gleichzeitig aber auch für andere Kulturschaffende in Neukölln. 

Pankow

Bezirkliche Jugendkulturzentren: 

Kinder- und Jugendklub Maxim
Charlottenburgerstr.117
13086 Berlin
Link zur Institution 

Kurzbeschreibung:
Das MAXIM, in der Trägerschaft des Bezirksamts Pankow von Berlin, ist ein Haus mit vielen Möglichkeiten. Offene Freizeitangebote, Kurse im musikalischen und künstlerischen Bereich; Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen und Feste sowie verschiedenste Projekte machen uns aus. Das Gelände bietet mit seinen 3.500 m² im Außenbereich neben der Spielwiese eine Skateboard-Rampe und einen klimawandelangepassten Garten. Tischtennis, Billard, Kicker spielen, kreativ sein im Atelier, Musik machen im Proberaum oder einfach nur  abhängen, lesen oder Musik hören könnt ihr im Haus.

Jugendkulturzentrum Königstadt
Saarbrücker Straße 23
10405 Berlin
Link zur Institution 

Kurzbeschreibung:
Komm vorbei und nutze die Möglichkeiten in unserem Jugendkulturzentrum! Bei uns kannst Du mitbestimmen und Deine Freizeit mit den bei uns vorhandenen Möglichkeiten so gestalten, wie Du willst. Neben unserem offenen Bereich mit zahlreichen kreativen und sportlich-spielerischen Angeboten bieten wir vor allem musikorientierte Inhalte an. Vom eigenen Proberaum über verschiedene Workshops, unserem eigenen Studio oder das Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen ist alles dabei. Bist Du zwischen 13 und 21 Jahren, stehen Dir hier alle Möglichkeiten offen! Unser gemütlicher Innenhof bietet genug Platz zum Abhängen, Quatschen und Austauschen.

Jugendkulturzentrum m24
Mühlenstraße 24
13187 Berlin
Link zur Institution

Kurzbeschreibung:
Café, Veranstaltungssaal, Proberäume, Kreativräume, Medienraum, Tauchbasis, offene Werkstätten sowie der Sommergarten mit Schmiede, Feuerstelle und Steinbackofen mehr können genutzt werden. So entstanden im M24 unter anderem eine offene Fahrradwerkstatt, Kreativ-, Tanz- und Medienworkshops sowie Schulkooperationen und Bachpatenschaften für die Panke. Seit vielen Jahren ist das M24 eine zertifizierte Einsatzstelle für den Europäischen Freiwilligendienst, den Ökologischen Freiwilligendienst sowie den Bundesfreiwilligendienst. Des Weiteren beteiligt sich das M24 an der Organisation und Durchführung des Familien- und Trommelfestes RAKATAK. Das Jugendkulturzentrum M24 bildet gemeinsam mit dem Kurt-Lade-Klub und der Garage Pankow das „Vernetzungsprojektes LaGaMü“ und befindet sich in der Trägerschaft des Bezirksamtes Pankow. 

Reinickendorf

Bezirkliches Jugendkulturzentrum: 

TBA

Spandau

Bezirkliches Jugendkulturzentrum: 

jugendtheaterwerkstatt spandau e.V.
Gelsenkircher Str. 20
13583 Berlin
Link zur Institution 

Kurzbeschreibung:
Die jugendtheaterwerkstatt spandau ist ein Ort für die Produktion und Präsentation von Kunst, Theater und Musik für JUNGE MENSCHEN in Berlin. Im alten Forum, einem wunderbaren Haus mit großem Theatersaal, Kleinkunstbühne, Proben- und Tanzräumen, Werkstätten, Tonstudio, Küche und großem Garten, gestalten wir zusammen mit Jugendlichen und Künstler*innen ein Haus und eine Idee: Die Idee eines offenen Raumes für die Entfaltung von Kreativität im Denken und Handeln. Jede*r kann bei uns mitmachen, mitgestalten, Projekte realisieren und unsere Unterstützung fordern! Wir helfen dort, wo Hilfe erwünscht und gebraucht wird. Sei es bei der Organisation einer Theaterproduktion, der Öffentlichkeitsarbeit für ein Musikkonzert, der Antragstellung und Abrechnung für geförderte Projekte, der dramaturgischen Beratung für eine Theater-Performance, oder, oder, oder. Dabei war und bleibt der Leitgedanke aller Aktivitäten in der jtw: JEDE*R kann ALLE Angebote auch ohne Geld wahrnehmen! Seit 1987 machen Künstler*innen und junge Menschen in der jtw Theater, Musik und Kunst. Seit 1991 als Verein, seit 2000 gefördert vom Bezirksamt Spandau, seit 2012 im eigenen Haus. Jugendliche der ersten Jahre leiten heute selber Kurse und verwirklichen eigene Produktionen. Projekte mit Grundschüler*innen (10-13 J.), Oberschüler*innen (13-16 J.) und Jugendlichen (16-27 J.) bereiten auf große, – generationsübergreifende (10-70 J.) Produktionen vor, die unter professionellen Bedingungen im Spandauer Falkenhagener Feld, in Berlin und anderen Städten gezeigt werden.

 

Steglitz-Zehlendorf

Bezirkliches Jugendkulturzentrum: 

TBA

Tempelhof-Schöneberg

Bezirkliches Jugendkulturzentrum: 

DIE WEISSE ROSE
Kulturcentrum am Wartburgplatz
Martin-Luther-Straße 77
10825 Berlin
Link zur Institution

Kurzbeschreibung:
1956 eröffnete das Bezirksamt Schöneberg das “Haus der Jugend – DIE WEISSE ROSE”. Aufgrund der sehr guten technischen Ausstattung liegt heute der Schwerpunkt in der Durchführung unterschiedlichster Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Es werden Veranstaltungen für junge Leute organisiert oder mit Jugendlichen konzipiert und durchgeführt. Wir führen Projekte durch, die in Veranstaltungen münden und unterstützen Andere bei der Durchführung von Veranstaltungen bei uns. Wir beraten andere Träger der Jugendhilfe, Institutionen, Initiativen, Vereine etc. im Bereich Eventmanagement. Ihr wollt Eure Veranstaltung bei uns stattfinden lassen? Lasst uns das zusammen machen. Ihr plant Eure Veranstaltung woanders? Wir beraten Euch gern zu rechtlichen Rahmenbedingungen, Veranstaltungsorganisation und Programmgestaltung. Unsere Gruppen- und Workshopangebote richten sich vor allem an Jugendliche, aber auch an Kinder. Sie finden wöchentlich oder am Wochenende statt. Wenn es der Inhalt hergibt, werden Arbeitsergebnisse öffentlich präsentiert, z.T. auch gruppenübergreifend. Unser Tonstudio “Musiklabor” ist technisch hervorragend ausgerüstet, Aufnahmen in CD- Qualität sind selbstverständlich; Produktionen erfolgen im Industriestandard. Wir unterstützen junge Bands bei ihren Aufnahmen und vermitteln die Praxis der Aufnahmetechnik. Multiplikatorenseminare (für Musiklehrer, Sozialarbeiter, Erzieher etc.) können angefragt werden.

Treptow-Köpenick

Bezirkliches Jugendkulturzentrum: 

Jugendkunst- und Begegnungszentrum Gérard Philipe
Karl-Kunger-Str. 29/30
12435 Berlin
Link zur Institution 

Kurzbeschreibung:
Mit seinen künstlerischen Werkstätten, einem Foyercafé und einem Saal für Theater, Tanz und andere Veranstaltungen ist das JuKuz ein offenes Haus für Kinder und Jugendliche im Alter von 5-27 Jahren, die ihre eigene Kreativität entdecken und weiterentwickeln wollen. Unsere Schwerpunkte liegen dabei auf den der kulturellen Bildung (Jugendkultur) und der Partizipation (Mitbestimmung) für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Hier arbeiten Kunstpädagog_innen, Künstler_innen, Sozialpädagog_innen und Erzieher_innen gemeinsam. Die künstlerischen Ideen entwickeln wir gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen in Kursen, Projekten, offenen Werkstätten oder sie entstehen bei einem Gespräch in unserem Café. Wir gestalten Ausstellungen und bringen Theaterprojekte zur Aufführung. Beliebt sind auch die kreativen Ferienprojekte. Wir laden Euch ein, die vielen Möglichkeiten dieses Hauses zu nutzen und mitzugestalten! Träger des Hauses ist der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband  Berlin-Brandenburg KdöR.

 

Kontakt

Bei Fragen und Interesse melden Sie sich gerne bei:

David Stachon
Bildungsreferent
E-Mail: david.stachon@lkj-berlin.de 
T: 030/ 29 66 87 66

JuKuBi wird gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie


SENBJF