InfoPoint Kulturelle Bildung

InfoPoint Kulturelle Bildung

Qualifizierung // Vernetzung // Fachaustausch // Beratung

Der InfoPoint informiert, berät und vernetzt seit 2014 lokale Träger der Berliner Kulturellen Bildung, der Kinder- und Jugendarbeit und der Sozialarbeit rund um das Thema Förderung und Kooperation/Bündnisarbeit. Seit 2018 ist der InfoPoint offizielle Servicestelle für das Bundesförderprogramm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung".

Gilber Franco
Markus Spiske
David Barajas

+++ Aktuelle Informationen und Hilfen für Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie stellt die LKJ Berlin hier für Sie bereit. +++

Neues vom InfoPoint

An dieser Stelle informieren wir Sie über unsere Veranstaltungen im Frühjahr 2021 und weitere Neuigkeiten aus der Förderlandschaft!

+++

Beratungsangebot des InfoPoints
Sie planen ein Projekt und sind noch auf der Suche nach Fördermitteln? Der InfoPoint Kulturelle Bildung berät Sie gern. Vereinbaren Sie einfach einen Telefon- oder Zoomtermin mit uns per Mail an infopoint@lkj-berlin.de oder schauen Sie hier in unsere Broschüre. 

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung 

„Kultur macht stark“-Sommer: mehr kulturelle Bildungsangebote in der Ferienzeit
Mit weiteren Mittel aus dem BMBF-Gesamtprogramm „Kultur macht stark“ und teilweise vereinfachter Antragstellung können in den folgenden Monaten nun noch mehr kulturelle Bildungsprojekte, v. a. als Ferienprogramme, entstehen, die für Kinder und Jugendliche kulturelle Teilhabemöglichkeiten schaffen. Zudem haben Programmpartner Antragsfristen ausgesetzt und Formate angepasst. Mehr Infos zum Inhalt und beteiligten Programmpartnern hier.

Auf dem neuen YouTube-Kanal der „Kultur macht stark“-Servicestellen berichten die beteiligten Programmpartner zu den Möglichkeiten im „Kultur macht stark“-Sommer.

Erfolgreiches Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird verlängert und geht in die 3. Förderphase
Das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ wird verlängert und ab 2023 in einer dritten Förderphase fortgeführt. 
Mehr dazu finden Sie hier in der Pressemitteilung vom 21. April 2021. 

Kultur macht stark-Antragsfristen bis März 2021
Auf Kubinaut finden Sie eine Übersicht, bei welchen Kultur macht stark-Programmen Sie für das Jahr 2021 Gelder für Ihre Projekte ab 2021 beantragen können. Weitere Fristen finden Sie in unserer Kalenderübersicht.

ChanceTanz Antragstellung laufend möglich
Ab dem 1. Dezember 2020 können laufend Anträge auf Projektförderung bei ChanceTanz gestellt werden (Erst- und Folgeanträge). Die Frist zum 31. März ist aufgehoben. Folgeanträge sollten 4-6 Wochen vor gewünschtem Projektstart eingereicht werden. Erstanträge sollten mindestens 6 Wochen vor geplantem Projektstart vorliegen, da diese von einer Jury begutachtet werden. Mit dieser Maßnahme bemühen wir uns, auf die pandemiebedingten Planungsunsicherheiten flexibel eingehen und auch auf kurzfristig sich ergebende Möglichkeiten einer Projektumsetzung reagieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das ChanceTanz Projektbüro chancetanz@aktiontanz.de
Alle weiteren Informationen finden man hier.

Die Antragsfrist zum 30.09.2021 bleibt davon unberührt.

"Kultur macht stark" zieht positive Bilanz
Im März 2020 fand eine Zwischenbegutachtung der ersten Halbzeit des Programms "Kultur macht stark" (2018-2022) statt. Das Ergebnis: Seit 2018 wurden in der zweiten Förderphase bundesweit bereits mehr als 4.000 lokale Bündnisse gegründet, knapp 9.600 Projekte gefördert und rund 273.000 Kinder und Jugendliche erreicht. Alle 29 Programmpartner können ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Den vom BMBF veröffentlichten Bericht finden Sie hier.

Neues aus der Förderlandschaft

Herzliche Einladung - Zukunft ist jetzt! – Kulturelle Bildung digital“

Digitaler Fachtag der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg am 30. Juni 2021 von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Einladung finden Sie hier

Das Programm können Sie hier einsehen

 

Kulturveranstaltungen trotz Corona - Registrierung für Sonderfondsmittel startet heute (15.06.2021)

  • Hier geht es zur Registierungsplattform für den Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen.
  • Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen, sowie zu den beiden Modulen Wirtschaftlichkeitshilfe und Ausfallabsicherung.
  • Für weitere Fragen: Service-Hotline 0800 6648430.

____________________________________

Verehrte Werte!? Dokumentation

Ein Online-talentCAMPus der VHS Neukölln, gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Kultur macht stark“

Die Dokumentation finden Sie hier: Dokumentation_VerehrteWerte.pdf

 

____________________________________

 

Studie belegt: Massive Umsatzeinbrüche in der Kultur- und Kreativwirtschaft durch Corona 
Betroffenheitsanalyse der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Corona-Pandemie vorgelegt

Berlin, den 19.02.2021. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie Der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien legt das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes heute eine neue „Betroffenheitsanalyse der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Corona-Pandemie“ vor. Die Analysen und Trends wurden vom Forschungsinstitut Prognos vorgenommen.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.kulturrat.de/

Pressemitteilung Sonderprogramm NEUSTART KULTUR (19.01.2021):
1,1 Millionen für eine lebenswerte Zukunft: Fonds Soziokultur fördert junge Themen
Die Auswahlkommission des Fonds Soziokultur hat in der Vergabesitzung am 11. und 12. Januar 2021 aus 179 eingereichten Anträgen zur Themenausschreibung Ta2 „Young Experts + Ko-Produktion“ 66 Projekte zur Förderung vorgeschlagen. Mit der dritten von insgesamt fünf Förderausschreibungen im Rahmen des Sonderprogramms NEUSTART KULTUR gehen 1.124.578 Millionen Euro an bundesweite Projekte von und mit Kindern und Jugendlichen.

Kinder und Jugendliche sind Expert*innen in eigener Sache
In den nun geförderten Projekten, machen junge Menschen als Expert*innen auf ihre Themen aufmerksam oder setzen ihre Ideen in die Tat um: Sie schaffen Spielräume, in denen sie sich in künstlerischen und digitalen Produktionen mit den Auswirkungen der Pandemie auf sich selbst, die Gesellschaft und Umwelt beschäftigen; sie setzen sich mit Chancengleichheit oder Zukunftsängsten auf Plakaten im öffentlichen Raum auseinander oder formulieren mit der Produktion von Wahlspots ihre Forderungen an die Politik im Superwahljahr und mit einem eigenen nachhaltigen Modelabel hinterfragen Kinder und Jugendliche die Folgen der Fast-Fashion Industrie. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus 66 Projekten, die mutige Initiativen, Kulturgruppen und soziokulturelle Einrichtungen mit einem Vielfachen an beteiligten Künstler*innen nun mit den jungen Expert*innen durchführen.

Informationen zum Sonderprogramm NEUSTART KULTUR
Der Fonds Soziokultur schreibt im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien seit September 2020 fünf zeitlich versetzte Projektförderungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten im Umfang von 10 Millionen Euro aus. Bisher wurden Anträge im Volumen von 15,6 Mio Euro gestellt, 7,1 Mio Euro konnten bereits bewilligt werden. Anträge zur vierten Ausschreibung zum Thema „Diversität + Inklusion + Vielfalt“ können bis 31.01.21 im Online-Portal auf der Webseite des Fonds Soziokultur gestellt werden. Mit der Themen-Ausschreibung Ta4 „Digitalität + Soziokultur“ vom 01.- 31.03.21 geht das Sonderprogramm in die letzte Runde. Die nächste Online-Antragsberatung findet am 22.01.21 von 14-15 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt per Mail an: beratung@fonds-soziokultur.de

Weitere Informationen zum Sonderprogramm sowie zu den weiteren Förderprogrammen des Fonds Soziokultur finden Sie auf der Webseite.

 

 

 

 

Kontakt

Beate Kriszio, Projektkoordinatorin
E-Mail: beate.kriszio@lkj-berlin.de

Lena Noske, Projektkoordinatorin
E-Mail: lena.noske@lkj-berlin.de 

Frauke Cedziwoda, Projektkoordination (in Elternzeit)

Johanna Meyer-Gohde, Projektkoordination (in Elternzeit)

Beratung zu Förderfragen per Mail an infopoint@lkj-berlin.de oder telefonisch unter 030 / 29 66 87 66.

Gefördert von:

Senatsverwaltung     

KMS