infomail

infomail

News aus erster Hand

Die infomail informiert Fachkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren jede Woche über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen der Berliner Jugend- und Kulturarbeit. Sie erhalten News über Fachtagungen, Fortbildungen, Wettbewerbe, Publikationen, Arbeitshilfen, Finanzierungswissen, Jobangebote und vielem mehr.
Insgesamt erscheint die infomail als E-Mail jeden Mittwoch, d.h. über 49 Mal im Jahr.
Wollen Sie andere Aktive der Berliner Jugendhilfe über News aus Ihrer Einrichtung informieren?
Senden Sie Ihren Beitrag oder Hinweis an die Adresse infomail@lkj-berlin.de.

Bitte melden Sie sich auch unter derselben E-Mail-Adresse für die infomail an.
Redaktionsschluss ist jeweils dienstags um 13 Uhr.

Aktuelle Ausgabe 38/2022

KUBINAUT LABOR #11

REMINDER: Kubinaut Labor #11 – Kulturelle Bildung und Schule: zusammen|wachsen

Am 22.09.2022, 13:00 bis 17:30 Uhr findet das diesjährige Kubinaut Labor im Haus Bastian – Zentrum für kulturelle Bildung statt. In einem Fachgespräch, Workshops und Projektpräsentationen geht es um die Frage, wie Lehrkräfte und außerschulische Akteurinnen und Akteure der Kulturellen Bildung – vom Jugendzentrum bis hin zum freien Kulturschaffenden – erfolgreich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten können. Welche Rolle kommt außerschulischen Akteure und Akteurinnen bei einer qualitativen und vielfältigen Gestaltung des Ganztags zu? Und wie sehen gemeinsame Visionen für eine kulturelle Berliner Schulentwicklung aus? Die Veranstaltung ist als berufliche Weiterbildung anerkannt. Für pädagogisches Personal der Berliner Schulen werden Fortbildungs-bescheinigungen der Regionalen Fortbildung erstellt. Die Veranstaltungsorte sind barrierefrei zugänglich, Übersetzung in DGS ist möglich. Der Anmeldeschluss für die Veranstaltung und die einzelnen Workshops ist der 19.09.2022. +++ Mehr Infos, Anmeldung unter:  https://bit.ly/3vqioYi, https://www.surveymonkey.de/r/JV628GQ.

ANGEBOTE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

KinderTheaterKonferenz III – jetzt mitmachen!

Ein Herbstferienprojekt für Kinder zwischen 9 und 13 Jahren im GRIPS Podewil: Stellt euch vor, es gäbe eine Spiegelwelt, in der alles umgekehrt ist und die Kinder das Sagen haben… Während der Projektwoche entwerfen die Teilnehmenden eine Welt mit den Mitteln des Theaters und bringen sie auf die Bühne. Die Anmeldung ist offen für einzelne Kinder, aber auch für Gruppen mit bis zu 10 Personen. Die Teilnahme ist, inkl. Mittagessen, kostenlos. Eine Fahrtbegleitung kann ggf. organisiert werden. Termin: 24.-28.10.2022 +++ Mehr Infos und Anmeldung: Stefan Behrendt, Mail. leitung@kindertheatergesellschaft.de, http://www.kindertheatergesellschaft.de/kindertheaterkonferenz-iii-jetzt-anmelden-und-mitmachen.

FEZ-Berlin: Tauschen * Trödeln * Tanzen - Fair, frisch und nachhaltig

Bummelt gemeinsam über den kleinen Kinderklamotten- und Spielzeugflohmarkt, tauscht Dinge, fahrt Bötchen, baut mit Lehm an der Fantasiestadt weiter, macht beim Familienduell-Kochen mit frischen und fairen Zutaten mit, entdeckt die Bäume und erfahrt mehr über die Kreisläufe in der Natur und des Handelns, besucht den Bienenhof und den witzigen 4-Jahreszeiten-Bauernhof, nehmt Tricks und Hacks für zu Hause mit, entschleunigt beim Picknick-Konzert im Garten oder bei den actions for happiness. Erfahrt mehr darüber, was man für gutes faires Leben tun kann. Termin: 24./25.09.2022 +++ Mehr Infos: https://www.fez-berlin.de.

Start der Girls’Day Akademie

Schülerinnen der Klassen 7 bis 9 aus ISS und Gymnasien entdecken Technik ein ganzes Schuljahr lang. Sie treffen sich einmal im Monat samstags für einen Workshop Tag in der Werkstatt von LIFE e.V. und können bauen mit Holz, Metall, Robotern und Solarenergie. Alle Interessierten sind eingeladen die Girls’Day Akademie zu testen. Anmeldung erbeten. Termin: 24.09.2022, 10:30 Uhr +++ Mehr Infos: https://life-online.de/project/girlsday-akademie/.

JUGENDNETZ-BERLIN INFORMIERT

Die Macht der Plattformen

Digitale Plattformen sind inzwischen in alle Bereiche unseres Lebens vorgedrungen. Man organisiert mit deren Hilfe seinen Urlaub, nutzt sie, um sich über Orte und Produkte zu informieren, um Essen zu bestellen, Filme und Serien zu schauen, aber auch um sich mit anderen Menschen auszutauschen oder neue kennenzulernen. Funktioniert unser Leben überhaupt noch ohne diese Plattformen und wie beeinflussen sie unsere Entscheidungen? +++ Mehr Infos: https://www.jugendnetz.berlin/jn/aktuelles/meldungen/Die-Macht-der-Plattformen.php.

Tag der offenen Tür im meredo

Wie schon in den letzten Jahren öffnet das meredo auch in diesem Jahr seine Pforten für kleine und große Medienentdecker und Medienentdeckerinnen. Passend zum Motto „Miteinander, füreinander - in Berlin“ wird die bunte Welt des meredo zum Mitmachen und Ausprobieren vorgestellt. Sei kreativ, bastle ein schönes (oder auch furchteinflößendes) Klangmonster und verleih ihm eine Stimme an der Klangmonster-Wand. +++ Mehr Infos: https://www.jugendnetz.berlin/jn/aktuelles/meldungen/Tag-der-offenen-Tuer-im-meredo.php.

FORTBILDUNG | FACHTAGUNG

Fortbildung „Weltfluchten“ bei CABUWAZI Altglienicke

In der kostenfreien Fortbildung werden neue pädagogische Wege in der politischen Bildungsarbeit und Geschichtsvermittlung diskutiert. Termin: 22.+23.09.2022 +++ Mehr Infos und Anmeldung: https://cabuwazi.de/event/kostenfreie-fortbildung-weltfluchten/.

Fachtagung online und Präsenz  „Die Macht der Gewalt?!“

Neben Keynotes von María do Mar Castro Varela & Nikita Dhawan gibt es die Möglichkeit anspannenden Workshops teilzunehmen.  Es ist möglich auch an einzelnen Modulen dabei zu sein. Die Fachtagung richtet sich an Initiative, Vereinen Organisationen und Menschen die in der Poltischen Bildungsarbeit,  Schule und Hort gegen Diskriminierung und Rassismus aktiv sind. Anmeldeschluss 04.10.2022; Termin: 06.10.2022 +++ Mehr Infos und Anmeldung:  https://programm.bildungswerk-boell.de/index.php?kathaupt=11&knr=22-1006&kursname=Die+Macht+der+Gewalt&katid=0#inhalt.

Fachprofil Jugendmedienarbeit

Das Fachprofil Jugendmedienarbeit stärkt die Fähigkeiten und Methoden der Teilnehmenden im Umgang mit digitalen Medienwelten und ermöglicht so den Ausbau ihrer Medien- und medienpädagogischen Kompetenzen, um so auch die Implementierung einer zeitgemäßen Medienbildung in den Einrichtungen zu unterstützen. Das Medien-ensemble Jugendlicher bildet dabei den Ausgangspunkt, um die Mediennutzung innerhalb der eigenen Einrichtung kompetent begleiten, auf die Anforderungen des gesetzlichen Jugendmedienschutzes adäquat reagieren sowie eigene zielgruppen- und bedürfnisorientierte Medienangebote umsetzen zu können. Starttermin: 05.-06.10.2022 +++ Mehr Infos und Anmeldung: https://www.fokus-medienbildung.de/Jugendmedienbildung/Fachprofile/64_Fachprofil_Jugendmedienarbeit.htm.

Fachtagung online und Präsenz  „Die Macht der Gewalt?!“ 

Gewaltverhältnisse prägen die Gesellschaft so gut wie immer und überall. So strukturieren kulturelle, strukturelle, symbolische und epistemische Gewalt die gesellschaftliche Ordnung. Gewaltverhältnisse können jedoch auch ständig verändert, unterbrochen, herausgefordert und bekämpft werden. Gerade deswegen ist es notwendig, verschiedene Ansätze und Facetten von Gewaltkonzepten und ihre Vereinnahmungen besprechbar zu machen und zu problematisieren. Neben Keynotes von  María do Mar Castro Varela und  & Nikita Dhawan gibt es die Möglichkeit an spannenden Workshops teilzunehmen.  Es ist möglich auch an einzelnen Modulen dabei zu sein. Die Fachtagung richtet sich  an Initiative, Vereinen Organisationen und Menschen die in der Poltischen Bildungsarbeit,  Schule und Hort gegen Diskriminierung und Rassismus aktiv sind. Die Tagung findet als Hybridveranstaltung statt und ist kostenfrei. Anmeldeschluss 04.10.2022, Termin: 06.10.2022 +++ Mehr Infos und Anmeldung:  https://programm.bildungswerk-boell.de/index.php?kathaupt=11&knr=22-1006&kursname=Die+Macht+der+Gewalt&katid=0#inhalt.

Auf nach Japan

Wie kann man die Digitalisierung und Informationstechnologien nutzen, um die Gemeinden zu entwickeln und die Gesellschaften zu verändern? Junge Fach- und Leitungskräfte von zivilgesellschaftlichen Organisationen sind gemeinsam mit Fachkolleginnen und Fachkollegen aus Estland nach Japan eingeladen, um sich mit japanischen Fachkräften zum Thema auszutauschen und zu vernetzen. Termin: 07.- 16.12.2022+++ Mehr Infos: https://ijab.de/partnerlaender/japan/aktuelle-beitraege-zu-japan/auf-nach-japan.

Technikseminar vom Technikpool der EJBO Technikseminar 2023 Beschallungs- und Beleuchtungstechnik

Diese Seminarreihe bietet weitreichende Einblicke und Qualifizierung in den Bereichen Ton- und Lichttechnik. Die drei Kursteile bauen aufeinander auf und sollten beginnend mit Teil I belegt werden. Umfangreiches Schulungsmaterial ermöglicht ein weiterführendes Eigenstudium. Teil I: 20.–21.02.2023, 17:00 bis 21:00 Uhr, Basiswissen Licht und Ton, Arbeiten am 6-Kanal Powermixer, an einzelnen Scheinwerfern und am 2-Kanal Dimmer | Teil II: 25.02.2023, 11:00 bis 19:00 Uhr, Aufbauwissen I, Arbeiten am 12- und 16-Kanal Powermixer und an 12- und 16-Kanal Lichtanlagen | Teil III: 26.02.2023, 11:00 bis 19:00 Uhr, Aufbauwissen II, Arbeiten am 28/8/2-Mixer, am 16-Spur Livemitschnitt und am programmierbaren. +++ Mehr Infos: https://akd-ekbo.de/kalender/technikseminar-2023-teil1/.

IDA-Training „Klassismus und Rassismen in Jugend(verbands)arbeit und Gesellschaft“

Klassismus und Rassismen prägen die Gesellschaft und das Leben. So beeinflusst z.B. der Ort, an dem Menschen geboren sind oder der Name, den sie tragen, welche Chancen sie im Bildungsbereich und bei der Jobsuche haben. Welchen Wohnort sich Menschen leisten können, entscheidet mit darüber, wie gesund sie leben können oder wie sie von Behörden wie der Polizei wahrgenommen und behandelt werden. In diesen und noch vielen weiteren Bereichen überschneiden sich Klassismus und verschiedene Formen von Rassismus und verketten sich miteinander in ihren Auswirkungen auf Menschen. Das Training richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche, an freiberufliche Trainer und Trainerinnen sowie an Studierende. Die Kosten für die Teilnahme betragen 20,- bis 60,- Euro. Eine Anmeldung ist bis zum 10.10.2022 erforderlich. Termin: 21.+22.10.2022 +++ Mehr Infos und Anmeldung: https://www.idaev.de/aktuelles/veranstaltungen/anmeldung?tx_sfeventmgt_pieventregistration%5Baction%5D=registration&tx_sfeventmgt_pieventregistration%5Bcontroller%5D=Event&tx_sfeventmgt_pieventregistration%5Bevent%5D=22&cHash=939980ad7f3b8d55fdfd5e8f6cb39997.

FÖRDERUNG

Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“

2022 Jetzt schnell bewerben! Auch in diesem Jahr sucht das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) wieder erfolgreiche, übertragbare zivilgesellschaftliche Projekte für eine lebendige und demokratische Gesellschaft. Den Preistragenden winken Geldpreise von bis zu 10.000 Euro und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Bewerbungen sind über das Online-Formular möglich: https://www.buendnis-toleranz.de/arbeitsfelder/wuerdigung/aktiv-wettbewerb/176712/bewerbungsformular-fuer-den-aktiv-wettbewerb-2022. Der Einsende-schluss der vollständigen Unterlagen ist am 30.09.2022 (Datum des Poststempels). +++ Mehr Infos zum Wettbewerb und die Teilnahmebedingungen: https://www.buendnis-toleranz.de/arbeitsfelder/wuerdigung/aktiv-wettbewerb/.

Wettbewerb „Jugend forscht“

Unter dem Motto „Mach Ideen groß!" startet der Wettbewerb „Jugend forscht“ in die neue Runde. Bewerben können sich junge Menschen bis 21 Jahre mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Schüler, Schülerinnen, Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, bis zum 30.11.2022 spannende und innovative Forschungsprojekte einzureichen. +++ Mehr Infos: https://www.jugend-forscht.de/.

WISSENSWERTES

Bis zum 25.11.2022 für TUSCH bewerben!

Für das Schuljahr 2023/24 können sich Schulen für eine dreijährige TUSCH Partnerschaft mit einem Berliner Theater bewerben. Im Zentrum der TUSCH Kooperation stehen Begegnungs- und Austauschformen sowie künstlerische Projekte, die möglichst viele Schülerinnen und Schüler mit Theater als Kulturort und Kunstform in Berührung bringen. Schulen, die bereits eine TUSCH Partnerschaft hatten, können sich für TUSCH+ bewerben. Schulen, die an einer inklusiven Theaterpartnerschaft zwischen einem Förderzentrum, einer Regelschule und einem Theater interessiert sind, bewerben sich bei TUSCH³. +++ Mehr Infos zum Bewerbungsablauf unter: https://www.tusch-berlin.de/.

Schulungsvideos „Moderne und barrierefreie Medienarbeit“

Die Sozialheld*innen Akademie hat es sich als Ziel gesetzt, Barrierefreiheit in der Arbeits- und Medienwelt voranzubringen. In einem neuen Projekt teilt das Team seine Expertise in themenspezifischen Schulungsvideos. In diesen wird erklärt, wie Teams Projekte inklusiv und barrierefreier gestalten können. Die Videos sind kostenfrei online verfügbar. Neben allgemeinen Videos zu Projekt- und Kampagnenarbeit thematisieren sie „Sprache und Bildsprache zu Behinderung“ sowie weitere Themenfelder, zu denen ebenfalls Videos veröffentlicht wurden. +++ Mehr Infos: https://sozialhelden.de/akademie-videos/?mc_cid=aae2ae51a2.

AUSSCHREIBUNG

Förderung „Deutschland rundet auf“

Die Stiftung „Deutschland rundet auf“ startet die 9. bundesweite Ausschreibung für Projekte, die sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche nachhaltig unterstützen. Das Fördervolumen liegt zwischen 100.000 und 200.000 Euro je Projekt. Bewerben können sich Projekte, die Kindern und Jugendlichen Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Das Spektrum der förderungswürdigen Ansätze reicht von frühkindlicher Bildung und Unterstützung im Schulleben über Mentoren- und Präventionsprogramme bis zur Reintegration von jungen Obdachlosen. Die Zielgruppe Kinder und Jugendliche ist weit gefasst, sie reicht von Babys über Kleinkinder bis zu Schulabgänger und Schulabgängerinnen, die Altersspanne liegt zwischen 0 und 21 Jahren. Angebote für Eltern und Familien sind ebenfalls förderfähig. Bewerbungsschluss: 02.10.2022. +++ Mehr Infos: https://deutschland-rundet-auf.de/de/.

Nächstes Erscheinungsdatum
Die nächste infomail Nr. 39/2022 erscheint am 28.09.2022.

Download infomail 

Hier finden Sie die letzten Ausgaben der infomail im PDF-Format:

infomail 36/2022    infomail 37/2022   infomail 38/2022

infomail 33/2022    infomail 34/2022    infomail 35/2022

infomail 30/2022    infomail31/2022     infomail 32/2022

infomail 27/2022    infomail 28/2022    infomail 29/2022

infomail 24/2022    infomail 25/2022    infomail 26/2022

infomail 21/2022    infomail 22/2022    infomail 23/2022

infomail 18/2022    infomail 19/2022    infomail 20/2022

infomail 15/2022    infomail 16/2022    infomail 17/2022

infomail 12/2022    infomail 13/2022    infomail 14/2022

infomail 09/2022    infomail 10/2022    infomail 11/2022

infomail 06/2022    infomail 07/2022    infomail 08/2022

infomail 03/2022    infomail 04/2022    infomail 05/2022 

infomail 01+02/2022

 

 

Kontakt

Sie möchten die infomail als Mail-Service abonnieren? 
Schreiben Sie uns an die unten stehende E-Mail-Adresse:

infomail berlin
Hrsg.: LKJ Berlin e.V.
in Kooperation mit jugendnetz-berlin.de
Mail: infomail@lkj-berlin.de
V.i.S.d.P. Cornelia Schuster
T: 030/ 29 66 87 66 - F: 030/ 29 66 87 70

Die infomail ist ein Kooperationsprojekt der LKJ Berlin e.V. mit dem Jugendnetz Berlin

Für die Förderung danken wir der 

SenBJF_Neu