infomail

infomail

News aus erster Hand

Die infomail informiert Fachkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren jede Woche über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen der Berliner Jugend- und Kulturarbeit. Sie erhalten News über Fachtagungen, Fortbildungen, Wettbewerbe, Publikationen, Arbeitshilfen, Finanzierungswissen, Jobangebote und vielem mehr.
Insgesamt erscheint die infomail als E-Mail jeden Mittwoch, d.h. über 50 Mal im Jahr.
Wollen Sie andere Aktive der Berliner Jugendhilfe über News aus Ihrer Einrichtung informieren?
Senden Sie Ihren Beitrag oder Hinweis an die Adresse infomail@lkj-berlin.de.
Bitte melden Sie sich auch unter derselben E-Mail-Adresse für die infomail an.
Redaktionsschluss ist jeweils dienstags um 13 Uhr.

Aktuelle Ausgabe 43/19

KUBINAUT & LKJ in eigener Sache

Sich präsentieren und informieren, Partner finden, Projekte finanzieren, Termine ankündigen, Einträge im Schwarzen Brett erstellen – all dies bietet die Webplattform Kubinaut - Navigation Kulturelle Bildung! Alle 2 Wochen werden in der infomail neue Angebote oder Gesuche vom Schwarzen Brett auf Kubinaut vorgestellt. Diesmal: We for Future. Casting! Am THEATER AN DER PARKAUE findet am 26.04.2020 die Inszenierung „We for Future“ mit Jugendlichen als Schauspieler und Schauspielerinnen statt. Die Regisseurin Joanna Praml legt mit Berliner Jugendlichen ihre Finger in die Wunden, die erwachsene Menschen mit politischer Verantwortung nicht sehen wollen. Castingtermine: 29./30.10.2019. Mehr Infos zur Anmeldung unter: https://bit.ly/2oKUuru +++ Fachtag „Politische Bildung in der Kinder- und Jugendarbeit“ von GEMINI und der Fachstelle politische Bildung / Transfer für Bildung e. V. bringt Akteurinnen und Akteure der Kinder- und Jugendarbeit zusammen, um sich über die Aufgabe der politischen Bildung in den jeweiligen Arbeitsfeldern auszutauschen. Die Veranstaltung richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der politischen Jugendbildung, Mitarbeitende der Kinder- und Jugendarbeit und anderen Feldern der Demokratieförderung sowie Interessierte aus Wissenschaft und Politik. Mehr Infos unter: https://bit.ly/2IV896e

LKJ in eigener Sache

Einladung zum nächsten LKJ-Jour Fixe am 25.10.2019 Die LKJ Berlin e. V. lädt herzlich zum nächsten LKJ-Jour Fixe zum Thema GEMA für Einrichtungen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung am 25.10.2019 von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr im Jugendkulturzentrum Königstadt ein. Diese Veranstaltung ist eine Folgeveranstaltung zum vorherigen LKJ-Jour Fixe am 27.05.2019, bei der die rechtlichen Rahmenbedingungen der GEMA sowie der neue GEMA-Tarif für Einrichtungen der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit besprochen worden sind. Auf Wunsch der Teilnehmenden des letzten Jour Fixe wurde nun ein direkter Vertreter der GEMA eingeladen: Martin Schweda, Leiter der GEMA-Geschäftsstelle Berlin, wird zunächst einen GEMA-Wissensvortag halten und danach auf Ihre generellen und arbeitsalltäglichen Fragen zum Thema eingehen. Dieser Jour Fixe ist natürlich auch für Personen interessant, die nicht am letzten Jour Fixe teilgenommen haben. Anmeldung unter folgendem Link: https://www.surveymonkey.de/r/JBB23LX. Für LKJ-Mitglieder ist die Veranstaltung kostenfrei. (Nicht-LKJ-Mitglieder - Unkostenbeitrag: 5,- Euro). Damit sich der Referent besser auf die Anliegen vorbereiten kann, kann man im Anmeldeformular vorab Fragen zum Thema GEMA stellen. Ablaufplan zur Veranstaltung unter: https://www.lkj-berlin.de/sites/default/files/inline-files/Ablaufpan%20JF%20GEMA_2.pdf.

Angebote für Kinder und Jugendliche

Klax Kinderkunstgalerie - Zeigt her eure Bilder

#12 Kultur mitgestalten, Kinderkunst erleben, selbst kreativ sein und Erfahrungen austauschen – das alles ist möglich! Bereits im zwölften Jahr können Berliner Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren ihre selbstkreierten Kunstwerke einreichen und damit Teil der Ausstellung am 16.11.2019 um 11:00 Uhr in der Klax Kinderkunstgalerie, Schönhauser Allee 58 A, 10437 Berlin werden. Die Klax Kinderkunstgalerie bietet Raum zur Präsentation und Würdigung von Kinderkunstwerken aus Kinder- und Jugendprojekten in Deutschland und ganz Europa. Einreichungen sind noch bis 02.11.2019 in der Klax Kinderkunstgalerie, Schönhauser Allee 58 A, 10437 Berlin oder im Hofatelier der Klax Kreativwerkstatt, Schönhauser Allee 59, 10437 Berlin möglich. +++ Mehr Infos: https://klax.de/kinderkunstgalerie.

Festival: Theater der Dinge

Vom 23. bis 29.10.2019 findet das internationale Schaubude-Festival für zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater „Theater der Dinge“ statt – in diesem Jahr zum Themenschwerpunkt „Kaputt“. An dem Festival beteiligen sich Künstler und Künstlerinnen aus Argentinien, den Niederlanden, der Schweiz, aus Großbritannien, Frankreich, Kanada, Kroatien, Litauen, Katalonien, Norwegen, Tschechien und Deutschland. Es wurde ein vielfältiges Programm an fünf verschiedenen Spielorten in Berlin zusammengestellt. Die eingeladenen Inszenierungen spiegeln dekonstruktive und produktive Zerstörungsprozesse in unterschiedlichster Weise wider aber auch Produktionen, die sich mit den Verwandlungen und der Ästhetik des Kaputten beschäftigen. +++ Mehr Infos und das Festival-Programm: https://www.schaubude.berlin/spielplan/festival-theater-der-dinge; Ticket Shop: https://schaubude.tickets.de.

Zum Gratis-Reiseticket mit „DiscoverEU“:

EU-Kommission verlost 20.000 neue Tickets für 18-Jährige Mit dem Zug durch Europa reisen, neue Städte und Landschaften kennenlernen und Erfahrungen sammeln – das ist DiscoverEU, eine Initiative der EU. Im Rahmen von DiscoverEU verlost die EU-Kommission erneut 20.000 Reisetickets für 18-Jährige. Bisher haben 50.000 junge Menschen einen Travel-Pass erhalten. Vom 07. bis 28.11.2019 können sich 18-jährige Jugendliche in der EU für ein Gratisticket im Rahmen der EU-Initiative bewerben. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, zwischen dem 01.04. und dem 31.10.2020 Europa zu bereisen. Jugendliche können alleine reisen oder mit bis zu vier Freunden eine Gruppe bilden. Es ist auch möglich, sich mit anderen DiscoverEU-Reisenden zu verabreden und Reisepläne zu schmieden. Das geht zum Beispiel über die DiscoverEU-Facebook-Gruppe. https://www.facebook.com/youdiscoverEU. Die Bewerbung läuft über das Europäische Jugendportal: https://europa.eu/youth/discovereu_de. Die Ergebnisse werden Mitte Januar 2020 mitgeteilt. +++ Mehr Infos und Kontakt: Anfragen zu DicoverEU aus Deutschland ist Eurodesk Deutschland zuständig. Das Jugendinformationsnetzwerk Eurodesk beantwortet die Fragen von jungen Menschen, Eltern und Fachkräften und informiert die Interessierten auch über Alternativen wie Reisestipendien, geförderte Freiwilligendienste, internationale Jugendbegegnungen oder Auslandspraktika. Eurodesk-Hotline: 0228 9506 250, Mail. eurodeskde@eurodesk.eu.

jugendnetz-Berlin informiert

Webinar - Umgang mit Hate Speech im Netz

Es gibt noch freie Plätze für das Webinar „Umgang mit Hate Speech im Netz“ der LADS Akademie. Rechte Verschwörungstheorien, Fake-News oder rassistische Hassrede verbreiten sich zunehmend in den sozialen Netzwerken. Woran lassen sich typisch rechte Argumentationsmuster erkennen? Und wie kann man auf Hate Speech reagieren? Genau darum wird es in dem kostenlosen Webinar der LADS-Akademie gehen. Das Webinar findet am 06.11.2019 von 18-20:00 Uhr statt. Anmeldeschluss: 25.10.2019 +++ Mehr Infos unter: http://jugendnetz-berlin.de/de/veranstaltungen/termine/508147608.php.

Offene Ausschreibung für soziokulturelle Projekte. Haltung zeigen!

Jetzt bewerben für das erste Halbjahr 2020! Der Fonds Soziokultur fördert zeitlich befristete Projekte, die originell und innovativ die Themen der Zeit aufgreifen und zum Nachdenken und Nachmachen anregen. Ob neue Formen der Bürgerbeteiligung oder künstlerische Impulse im Stadtteil, die Beschäftigung mit der eigenen Geschichte oder Fragen von Integration, Theater, Medien, Interkultur und Inklusion – der Themenfindung sind keine Grenzen gesetzt. Einsendeschluss: 02.11.2019 +++ Mehr Infos unter: http://jugendnetz-berlin.de/de/aktuelles/neues/191019_Ausschreibung-Fonds-Soziokultur-Haltung-zeigen.php.

Fortbildung/ Fachtagung

8. Netzwerktagung - Medienkompetenz stärkt Brandenburg

Durch die sozialen Medien sind im Netz neue und aufregende Kommunikationswelten entstanden, in denen sich alle Arten menschlicher Interaktion vermischen und potenzieren. Die Medienbildung ist hier gleich mehrfach gefordert, durch die Vermittlung kommunikativer Kompetenzen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Diskurs zu ermöglichen. Auf der Netzwerktagung wird zum einen diskutiert, wie sich die neuen visuellen Kommunikationsstile auf die Beziehung zwischen Pädagoginnen, Pädagogen und Lehrkräfte zu Lernenden auswirken und welche zeitgemäßen Lehr- und Lernmethoden sie in der Bildung erforderlich machen. Zum anderen geht es um die Rolle der Medienbildung in der Herstellung verantwortungsbewusster Kommunikation sowie im Umgang mit der Zersplitterung und Polarisierung sozialer Gemeinschaften und Öffentlichkeit im Netz. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Tagung ist als Lehrerweiterbildung anerkannt. Anmeldeschluss: 22.10.2019 Veranstaltungsort: Medieninnovationszentrum Babelsberg, Stahnsdorfer Straße 107, 14482 Potsdam. +++ Mehr Infos, Programm und das Online-Anmeldeformular: findet man auf: http://www.medienkompetenz-brandenburg.de/netzwerktagung.0.html. Lehrkräfte melden sich bitte zusätzlich im FortbildungsNetz auf www.tisonline.brandenburg.de an mit der TIS-Nr. 19L331701.

Deutsch-polnischer Fachtag: „Gesagt, getan?! - Wie gestalten wir nachhaltige Lernumgebungen“

Unter dem Titel "Gesagt, getan?! - Wie gestalten wir nachhaltige Lernumgebungen?" kommen Bildungsakteure aus Deutschland und Polen zu einem binationalen Fachtag zusammen. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie kann man dafür sorgen, dass Fragen rund um Zukunftsfähigkeit, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit nicht nur als Seminarthemen diskutiert, sondern auch in der unmittelbaren Lernumgebung von (non-formaler) Bildungsarbeit konkret gelebt und somit erfahrbar werden? Aus dem Programm: thematische Führung durch die internationale Begegnungsstätte Kreisau, Erfahrungsberichte aus der Praxis von Bildungsstätten aus Brandenburg und Sachsen und von der polnischen Beratungsstelle Aeris Futoro, sowie interessengeleitete thematische Workshops. Die Veranstaltung ist kostenlos! Termin/Ort: 04./05.11.2019 im niederschlesischen Krzy?owa/Kreisau (ca. 60 km von Breslau) +++ Mehr Infos und Anmeldeformular unter: https://www.kreisau.de/de/projekte/sozial-oekologische-transformation/mut-zum-wandel-mut-zum-handeln/. Ansprechpartnerin: Elisabeth Kremer, Kreisau-Initiative e.V., Mail. kremer@kreisau.de.

Fachforum SICHTEN

Am 29. und 30.11.2019 findet zum 20. Mal das theaterpädagogische Fachforum SICHTEN in Kooperation von TUSCH Berlin, der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung, dem KinderMusikTheaterVerein und den Theatern ATZE Musiktheater, Theater Strahl, FEZ Berlin und Theater RambaZamba statt, gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung. +++ Mehr Infos, Programm und Anmeldung unter: https://fachforum-sichten.de/.

Förderprogramm

Digitale Teilhabe stärken – Neues Förderprogramm „Internet für alle“

Mit ihrem neuen Förderangebot „Internet für alle“ verstärkt die Aktion Mensch ihr Förder-Engagement im Bereich digitale Teilhabe. Finanziert werden können Investitionen für Hardware sowie Bildungsangebote im Bereich Medienkompetenz. Die maximale Förderhöhe beträgt jeweils 5.000 Euro. Zusätzliche Gelder können für Bildungsangebote im Bereich Medienkompetenz beantragt werden: Bis zu 5.000 Euro gibt es zum Beispiel für Honorar- und Sachkosten, wenn etwa zusätzliches Personal oder die Bedienung von Technik benötigt wird. Gut zu wissen: Wer eine Förderung für Investitionskosten und Bildungsangebote in diesem Bereich haben möchte, kann beides zusammen beantragen und damit insgesamt bis zu 10.000 Euro erhalten. Das Förderprogramm läuft zunächst bis 30.09.2021. +++ Mehr Infos: Aktion Mensch, www.aktion-mensch.de/foerderangebot-internet-fuer-alle.

Wissenswertes

Civil Academy qualifiziert junge Engagierte für die Umsetzung ihrer Projektidee

Bis zum 25.11.2019 können sich junge Engagierte zwischen 18 und 29 Jahren um einen Platz im Stipendienprogramm Civil Academy bewerben. Gesucht werden Ideen, die unsere Gesellschaft bereichern. Das Themenspektrum kann dabei von Ressourcenschonung, Klimaschutz, Geschlechtergerechtigkeit bis Kultur, Digitalisierung, Sport, Nachbarschaft oder Bildung reichen, egal ob die Umsetzung vor Ort oder im Ausland geplant ist. Coaches aus Unternehmen und Zivilgesellschaft begleiten die Stipendiatinnen und Stipendiaten an drei Workshop-Wochenenden. Es gibt Antworten auf Fragen rund um Projektstart, Finanzierung, Öffentlichkeitsarbeit, Kooperationen und Strategien. Die Civil Academy setzt auf die Vielfalt von Themen und Menschen, die Synergien zwischen den unterschiedlichen Themen schaffen und sich gegenseitig bereichern. +++ Mehr Infos, Details zu Terminen, Ausschreibung und Bewerbung unter: http:// www.civil-academy.de.

Shell Jugendstudie 2019: Jugendliche melden sich zu Wort

Jugendliche melden sich vermehrt zu Wort und artikulieren ihre Interessen und Ansprüche nicht nur untereinander, sondern zunehmend auch gegenüber Politik, Gesellschaft und Arbeitgebern. Dabei blickt die Mehrheit der Jugendlichen eher positiv in die Zukunft. Ihre Zufriedenheit mit der Demokratie nimmt zu. Die EU wird überwiegend positiv wahrgenommen. Jugendliche sind mehrheitlich tolerant und gesellschaftlich liberal. Am meisten Angst macht Jugendlichen die Umweltzerstörung. Das sind zentrale Resultate der 18. Shell Jugendstudie, die am 15.10.2019 in Berlin vorgestellt wurde. +++ Mehr Infos: Die Studie ist im Beltz-Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich. http://www.shell.de/jugendstudie.

Job-Angebot

Gesucht wird ab dem 02.01.2020 von der Stiftung wannseeFORUM eine Koordination für den Fachbereich Kulturelle Bildung /Internationales mit abgeschlossenem Hochschulstudium im pädagogischen, geistes-, oder kulturwissenschaftlichen Bereich bzw. einer kunst- oder musikwissenschaftlichen Qualifikation und eigener künstlerischer Praxis. Geboten wird eine unbefristete Vollzeitstelle (39,4 Wochenstunden) mit Vergütung und Arbeitsbedingungen in Anlehnung an TVL/Berlin. Aussagekräftige Bewerbungen mit Belegen der eigenen pädagogischen/bildnerischen Arbeit (nur digital und alle Unterlagen in einem pdf-Dokument, max. 2 MB) richten Sie bitte bis zum 15.11.2019 (Eingang) per Mail an wsf@wannseeforum.de. Betreff: Bewerbung Koordination für den Fachbereich Kulturelle Bildung /Internationales. Die vollständige Ausschreibung finden Sie unter http://www.wannseeforum.de.

Nächstes Erscheinungsdatum
Die nächste infomail Nr. 44/19 erscheint am 30.10.2019.

Download infomail 

Hier finden Sie die letzten Ausgaben der infomail im PDF-Format:

infomail 43/2019 
infomail 42/2019  
infomail 41/2019

infomail 40/2019  
infomail 39/2019  
infomail 38/2019 
infomail 37/2019   

infomail 36/2019 

infomail 35/2019  
infomail 34/2019 
infomail 33/2019  
infomail 32/2019  

infomail 31/2019

infomail 30/2019 
infomail 29/2019   
infomail 28/2019  
infomail 27/2019  
infomail 26/2019  
infomail 25/2019

infomail 24/2019  
infomail 23/2019     

infomail 22/2019
infomail 21/2019
 

 

 

Kontakt

Sie möchten die infomail als Mail-Service abonnieren? 
Schreiben Sie uns an die unten stehende E-Mail-Adresse:

infomail berlin
Hrsg.: LKJ Berlin e.V.
in Kooperation mit jugendnetz-berlin.de
Mail: infomail@lkj-berlin.de
V.i.S.d.P. Cornelia Schuster
T: 030/ 29 66 87 66 - F: 030/ 29 66 87 70

Die infomail ist ein Kooperationsprojekt der LKJ Berlin e.V. mit dem Jugendnetz Berlin

Für die Förderung danken wir der 

Logo_SenBJF