infomail

infomail

News aus erster Hand

Die infomail informiert Fachkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren jede Woche über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen der Berliner Jugend- und Kulturarbeit. Sie erhalten News über Fachtagungen, Fortbildungen, Wettbewerbe, Publikationen, Arbeitshilfen, Finanzierungswissen, Jobangebote und vielem mehr.
Insgesamt erscheint die infomail als E-Mail jeden Mittwoch, d.h. über 49 Mal im Jahr.
Wollen Sie andere Aktive der Berliner Jugendhilfe über News aus Ihrer Einrichtung informieren?
Senden Sie Ihren Beitrag oder Hinweis an die Adresse infomail@lkj-berlin.de.

Bitte melden Sie sich auch unter derselben E-Mail-Adresse für die infomail an.
Redaktionsschluss ist jeweils dienstags um 13 Uhr.

Aktuelle Ausgabe 40/2022

LKJ IN EIGENER SACHE

Fachtag „Formelle und informelle Lernpraktiken & digitale Medien in der musikorientierten Jugendarbeit"

Sieben Workshops bieten Raum und Zeit, um miteinander Methoden & Didaktiken der Musik-, Instrumenten- und Bandarbeit unter Berücksichtigung von Diversität, Gender, Inklusion und Digitalität praktisch zu erproben. Neues kann kennengelernt, von den Erfahrungen von Kolleginnen und Kollegen anderer Einrichtungen profitiert und Anregungen mitgenommen werden. Die Veranstaltung findet im Jugendkulturzentrum 'Die Weiße Rose', Martin-Luther-Straße 77, 10825 Berlin statt. Teilnehmerbeitrag. 5,- Euro. Termin: 18.10.2022, 9:30 bis 14:00 Uhr +++ Mehr Infos und Anmeldungen: https://www.surveymonkey.de/r/D6MGC2Y

Einkadung zum LJK JOUR FIXE – DIGITAL VIA ZOOM

Mit der Herausforderung Fachkräftemangel muss sich zunehmend auch das Arbeitsfeld Kulturelle Bildung auseinandersetzen. Das betrifft zum einen festangestelltes Personal und zum anderen coronabedingt Honorarkräfte. Deshalb wird diese Veranstaltung folgenden Ausgangsfragen nachgehen: Wie gewinnen wir Fachkräfte der Kulturellen Bildung nach der Pandemie zurück und gestalten attraktive Handlungsfelder für den Nachwuchs? und Wie bleibe ich als Arbeitgeber/ Arbeitgerberin langfristig attraktiv? Zunächst wird Dr. Anja Bossen (Kunst- und Kulturbeauftragte der ver.di) die Ergebnisse der ver.di-Studie zu Arbeitsrealitäten in der Kultur (insbesondere für Fachkräfte im Bereich der Kulturellen Bildung) vorstellen und diese im Anschluss mit den Teilnehmenden diskutieren. Danach lässt Thomas Liljeberg (Geschäftsführer des FEZ-Berlin) in einem Beitrag seine Erfahrungen aus Einrichtungsperspektive einfließen, wie es möglich ist, als Arbeitgeber im Kulturellen Bildungsbereich nachhaltig attraktiv für feste Mitarbeitende und Honorarkräfte zu bleiben. Nach den beiden Impulsen wird es noch Zeit geben, sich untereinander auszutauschen und ggf. gemeinsam Lösungsansätze zu den Ausgangsfragen zu finden. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Plätze begrenzt. Den Zoom-Teilnahmelink wird einige Tage vor der Veranstaltung versendet. Termin. 17.10.2022, 9:30 bis 12:00 Uhr +++ Mehr Infos und Anmeldung: https://www.surveymonkey.de/r/T2V3G22.

ANGEBOTE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

ROCK & POP CAMP im KiJuNa Lichterfelde

Im Rock & Pop Camp erhalten Jugendliche die Möglichkeit, unter Anleitung von professionellen Musikerinnen und Musikern, ihre Fähigkeiten an einem Instrument zu trainieren, eine Band zu gründen und somit mit außerschulischer, musikalischer Bildung einen Teil ihrer Ferien zu gestalten. Dabei sollen sie nicht nur ihre musikalischen Fähigkeiten erweitern, sondern auch andere Jugendliche aus dem Stadtteil kennenlernen und als Gruppe zusammenwachsen. An allen drei Tagen werden vormittags in Gruppen Workshops am eigenen Instrument angeboten. Nachmittags werden die Jugendlichen dann über die Instrumentengruppen hinaus zusammengeführt. Das Camp richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 21 Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt 15,- Euro, mit Berlin-Pass 7,50 Euro. Termin: 03.-05.11.2022 +++ Mehr Infos und Anmeldung: https://www.stadtteilzentrum-steglitz.de/rock-and-pop-camp-lichterfelde/.

Eurodesk startet „Time to Move“ - Kampagne zu Auslandsaufenthalten

„Time to Move” ist eine Veranstaltungsreihe für junge Menschen, die bis zum 31.10.2022 online und offline in ganz Europa stattfindet. Im Rahmen der europäischen „"Time-to-move“"-Kampagne informiert das Jugendinfonetzwerk Eurodesk junge Menschen über Auslandsaufenthalte. Bei zwei Kreativ-Wettbewerben können Jugendliche Polaroid-Kameras, Eastpak-Reiserucksäcke und weitere Preise gewinnen. Auch in Deutschland laden die lokalen Eurodesk-Servicestellen zu „Time to Move“-Veranstaltungen ein. +++ Mehr Infos: https://timetomove.eurodesk.eu/de.

„Sehnsuchtsort Natur“ - Herbstferien-Angebot

Gemeinsam wohnen und künstlerisch Arbeiten in der Natur ist ein Angebot für Jugendliche von 15 bis 19 Jahren als Kooperationsprojekt VGK – Art in Context, Vereinigung für genreverbindende Kunstprojekte e.V., und wannseeFORUM. Bei Wanderungen durch die Natur geht es um Materialsammlungen und Ideenfindung für die Entwicklung eigener Sprachbilder. Als Inspiration dienen Auszüge aus dem poetischen Schaffen des jungen Friedrich Hölderlin. Gemeinsam entwickeln die Teilnehmenden eine Präsentation zu „Sprachbildern“. Der Teilnahmebeitrag für Programm, Vollverpflegung und Übernachtung im Mehrbettzimmer beträgt 30,- Euro. Termin/Ort: 24.-26.10.2022 im wannseeFORUM +++ Mehr Infos, Anmeldung: Mail. andreaconrad_berlin@hotmail.com, http://cc-art-context.de/.

„Spätlese“ – Herbstferien-Schreibwerkstatt

Vier Tage Schreibwerkstatt im wannseeFORUM für Jugendliche und junge Erwachsene von 12 bis 24 Jahren mit Arbeitsgruppen, Input, Lesungen, Spaß und Zeit zum Schreiben, Vollverpflegung und Übernachtung. Die Teilnehmenden schreiben trockene, halbtrockene und liebliche Texte und lassen sie reifen. Im Anschluss werden die Ideen geerntet, zu Tinte zermatscht, abgefüllt, gegärt und zum Abschluss kann man die Ergebnisse genießen. Der Reifeprozess eines Textes soll durchlaufen werden - von der Ideenfindung, über die Produktion, Revision, dem Vorlesen und Dokumentieren. Termin: 25.-28.10.2022 +++ Mehr Infos: https://www.schreibwerkstatt-berlin.de/.

JUGENDNETZ-BERLIN INFORMIERT

Spiele, Spaß + Medien bei Nacht

Das Haus der Jugend Charlottenburg erwartet die Teilnehmenden mit vielen Spielen und garantiertem Spaß für die ganze Familie. Ganz nach dem Motto „MITeinander und FÜReinander“ kann man (nur) gemeinsam das Ziel erreichen – ob beim Familien-Ski-Lauf oder Familien-Podcast (unterstützt vom Medienkompetenzzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf und Medienbildung für GUTE SCHULE). +++ Mehr Infos: https://jugendnetz.berlin/jn/aktuelles/meldungen/Spiele-Spass-Medien-bei-Nacht.php.

Tool-Box: Beteiligung inklusiv organisieren und moderieren

Seminar rund um Beteiligung für Kinder und Jugendliche in Berlin. Du willst, dass dein Bezirk und Berlin mehr so wird, wie junge Menschen sich das wünschen? Möglicherweise engagierst du dich sogar schon in einer Jugendinitiative oder bei einem Kinder- und Jugendparlament in Berlin, um das zu erreichen? Oder du hast Lust dazu? Dann bringt das Kinder- und Jugendparlament in Berlin dein Engagement gemeinsam in Fahrt! Mit seiner Tool-Box: Beteiligung inklusiv organisieren und moderieren für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahre aus Berlin im WannseeForum Berlin. Termin: 24.-28.10.2022 +++ Mehr Infos: https://jugendnetz.berlin/jn/aktuelles/meldungen/Tool-Box-Beteiligung-inklusiv-organisieren-und-moderieren.php.

FORTBILDUNG | FACHTAGUNG

Workshop: Vermittlung des Themas „Energie sparen“ an Kinder

In einem praxisnahen Workshop bekommen die Teilnehmenden, nach einer kurzen Einführung in die Bildung für Nachhaltige Entwicklung, eine Vielzahl an konkreten Ideen und pädagogischen Materialien zum Thema „Energie sparen“ vor- und zur Verfügung gestellt. Kosten: 10,- Euro; Termin/Ort: 12.10.2022, 16:00 bis 19:00 Uhr im Labyrinth Kindermuseum Berlin, Osloer Str. 12, 13359 Berlin +++ Mehr Infos und Anmeldung: Mail. anmeldung@labyrinth-kindermuseum.de, T. 030 - 800 93 11 50, https://www.labyrinth-kindermuseum.de/de/content/energie-sparen-workshop-fuer-erzieherinnen-lehrerinnen.

Führungen für Lehrkräfte: Susi und Wir. Vom Hingucken und Wegschauen

Die Führung des aktuellen Ausstellungsprojekts im ALICE Museum für Kinder im FEZ-Berlin, bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, die Ausstellung selbst zu erkunden, die Methodik der Ausstellungsvermittlung kennenzulernen und soll als Vorbereitung für den Museumsbesuch dienen. Sie setzt sich mit der Zeit des Nationalsozialismus und der Verfolgung von Jüdinnen und Juden nach Motiven des Kinderbuchs „Susi, die Enkelin vom Haus Nr. 4“ von Birgitta Behr auseinander. Kosten: 5,- Euro. Termin: 30.11.2022, 15:00 bis 17:00 Uhr +++ Mehr Infos und Anmeldung: https://alice-museum-fuer-kinder.fez-berlin.de/aktuelleausstellung/susiundwir/, Mail. p.grotsch@fez-berlin.de.

Online-Workshop „Einstieg in die Restorativen Praktiken“

Restorativen Praktiken (englisch Restorative Practices) sind Teil einer gesellschaftlichen Bewegung, die sich international für Dialog und gewaltfreie Konfliktbegegnung einsetzt. Der Fokus liegt auf Beziehungen und Gemeinschaft und erst später auf Lösungen. Es geht es darum, Menschen bei der Verbindung zu sich selbst und den Menschen in ihrem Umfeld zu unterstützen und sie in einem respektvollen Dialog zusammenzuführen. Man kann Restorative Praktiken überall dort nutzen, wo Menschen zusammenkommen, z.B. um sich in Gruppen kennenzulernen und zu arbeiten, Nachbarschaftsaktivitäten zu planen oder um Schulstoff zu erarbeiten. Kosten: 20,- bis 60,- Euro, nach Selbsteinschätzung. Anmeldeschluss: 09.11.2022, Mail. modellprojekt@irp-berlin.de. Termin: 10.11.2022, 18:30 bis 21:00 Uhr +++ Mehr Infos: https://www.irp-berlin.de/modellprojekt-rp-an-schulen.

Online-Fortbildung zu EscapeGames/„Archiospace“ in der Jugendbildung

Das Escape-Room-Spiel „Archiospace“ verbindet On- und Offline-Lernen und soll Neugier und Lust auf Digitalisierung und damit verbundene Entwicklungs- und Veränderungs-prozesse wecken. Zum Einsatz von EscapeGames in der Jugendbildung  und dem „Archiospace“ zum Thema Digitalisierung bietet die Fachgruppe „Digitale Medien und Demokratie“ im Programm „Politische Jugendbildung im AdB“ eine Onlinefortbildung für Bildungsakteure und Bildredakteurinnen und Träger mit und ohne Vorwissen an. Termin via ZOOM: 16.11.2022, 9:00 bis 13:00 Uhr +++ Mehr Infos und Anmeldung: http://archiospace.de/#blog.

DEUTSCHER GENERATIONENFILMPREIS

Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum ruft Filmschaffende bis 25 und ab 60 Jahre auf am „Deutschen Generationenfilmpreis“ teilzunehmen. Gefragt sind alle Themen und Umsetzungsformen. Das Jahresthema „Was wäre, wenn?“ bietet zusätzliche Gewinnchancen. Insgesamt gibt es Geldpreise in Höhe von 8.000 Euro zu gewinnen. Der Einsendeschluss ist am 15.01.2023. +++ Mehr Infos: https://www.deutscher-generationenfilmpreis.de/home.html.

WISSENSWERTES

Materialpaket „Mit Fakten gegen Fakes“

Die Plattform Weitklick hat das Materialpaket „Mit Fakten gegen Fakes“ veröffentlicht. Dieses bietet einen Einstieg in das Thema „Desinformation“ und enthält eine 30- und 60-minütige Version für Elternabende oder pädagogische Anwendungen. Die umfangreichen Materialien bieten einen ersten Einstieg in das Thema Desinformation und zeigen konkrete Handlungsmöglichkeiten für Eltern auf. Das Angebot ist kostenfrei. +++ Mehr Infos: https://www.medien-in-die-schule.de/mit-fakten-gegen-fakes-materialpaket-zur-durchfuehrung-eines-elternabends-zum-thema-desinformation/.

FÖRDERPROGRAMM / WETTBEWERB

Förderprogramm „Starthilfe“

Mit dem Programm „Starthilfe“ fördert die Stiftung Mitarbeit neue Initiativen und junge Vereine, die in den Bereichen Soziales, Politik, Kultur, Umwelt und Bildung (jenseits von Schule) tätig sind. Unterstützt werden hierbei kleinere lokale Organisationen, die über keine oder nur geringe eigene finanzielle Ressourcen verfügen. Diese können bis zu 500,- Euro erhalten. Die Anträge können bis zum 31.10.2022 gestellt werden. +++ Mehr Infos: https://www.mitarbeit.de/foerderung_projekte/starthilfefoerderung/foerderrichtlinien/.

Förderung „Wirtschaftlichkeitshilfe“

Die Wirtschaftlichkeitshilfe des Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen gewährt bei kleineren Veranstaltungen mit bis zu 2.000 Teilnehmenden, die coronabedingt mit verringerter Teilnehmer- und Teilnehmerinnenzahl stattfinden müssen, einen Zuschuss zu den Ticketeinnahmen und sichert private Veranstalterinnen und Veranstalter mit einer integrierten Ausfallabsicherung ab. Der Sonderfonds besteht aus zwei Modulen: kleinere und mittelgroße Veranstaltungen erhalten einen Zuschuss auf ihre Ticketeinnahmen, damit sie auch mit verringerter Teilnehmerzahl stattfinden können. Die Veranstaltungen müssen im Vorfeld registriert werden und die Anträge können nach dem Stattfinden der Veranstaltung gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 31.12.2022. +++ Mehr Infos: https://sonderfonds-kulturveranstaltungen.de/foerderung.

Jugendwettbewerb „denkt@g“

Die Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert den bundesweiten Jugendwettbewerb „denkt@g“ unter dem Themenschwerpunkt „Antisemitismus – früher und heute. Spurensuche und Auseinandersetzung bis in die Gegenwart“. Junge Menschen zwischen 16 und 22 Jahren sind dazu aufgerufen, sich in unterschiedlicher Form mit dem Nationalsozialismus und der Shoa, aber auch mit aktuellen Fragen zu Antisemitismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit auseinanderzusetzen. Der Bewerbungsschluss ist am 31.10.2022. +++ Mehr Infos: https://www.kas.de/de/denktag-wettbewerb.

Nächstes Erscheinungsdatum
Die nächste infomail Nr. 41/2022 erscheint am 12.10.2022.

Download infomail 

Hier finden Sie die letzten Ausgaben der infomail im PDF-Format:

infomail 39/2022   infomail 40/2022    

infomail 36/2022    infomail 37/2022   infomail 38/2022

infomail 33/2022    infomail 34/2022    infomail 35/2022

infomail 30/2022    infomail31/2022     infomail 32/2022

infomail 27/2022    infomail 28/2022    infomail 29/2022

infomail 24/2022    infomail 25/2022    infomail 26/2022

infomail 21/2022    infomail 22/2022    infomail 23/2022

infomail 18/2022    infomail 19/2022    infomail 20/2022

infomail 15/2022    infomail 16/2022    infomail 17/2022

infomail 12/2022    infomail 13/2022    infomail 14/2022

infomail 09/2022    infomail 10/2022    infomail 11/2022

infomail 06/2022    infomail 07/2022    infomail 08/2022

infomail 03/2022    infomail 04/2022    infomail 05/2022 

infomail 01+02/2022

 

 

Kontakt

Sie möchten die infomail als Mail-Service abonnieren? 
Schreiben Sie uns an die unten stehende E-Mail-Adresse:

infomail berlin
Hrsg.: LKJ Berlin e.V.
in Kooperation mit jugendnetz-berlin.de
Mail: infomail@lkj-berlin.de
V.i.S.d.P. Cornelia Schuster
T: 030/ 29 66 87 66 - F: 030/ 29 66 87 70

Die infomail ist ein Kooperationsprojekt der LKJ Berlin e.V. mit dem Jugendnetz Berlin

Für die Förderung danken wir der 

SenBJF_Neu