infomail

infomail

News aus erster Hand

Die infomail informiert Fachkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren jede Woche über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen der Berliner Jugend- und Kulturarbeit. Sie erhalten News über Fachtagungen, Fortbildungen, Wettbewerbe, Publikationen, Arbeitshilfen, Finanzierungswissen, Jobangebote und vielem mehr.
Insgesamt erscheint die infomail als E-Mail jeden Mittwoch, d.h. über 50 Mal im Jahr.
Wollen Sie andere Aktive der Berliner Jugendhilfe über News aus Ihrer Einrichtung informieren?
Senden Sie Ihren Beitrag oder Hinweis an die Adresse infomail@lkj-berlin.de.

Bitte melden Sie sich auch unter derselben E-Mail-Adresse für die infomail an.
Redaktionsschluss ist jeweils dienstags um 13 Uhr.

Aktuelle Ausgabe 08/20

LKJ in eigener Sache

Sich präsentieren und informieren, Partner finden, Projekte finanzieren, Termine ankündigen, Einträge im Schwarzen Brett erstellen - all dies bietet die Webplattform Kubinaut - Navigation Kulturelle Bildung! Alle 2 Wochen werden in der infomail neue Angebote oder Gesuche vom Schwarzen Brett auf Kubinaut vorgestellt. Diesmal: WE FOR FUTURE: Das THEATER AN DER PARKAUE bringt die Inszenierung „We for Future“ mit Jugendlichen als Schauspieler*innen heraus. Für den Workshop ist keine Erfahrungen im Theater erforderlich. Grundvoraussetzung ist es, Spaß daran zu haben auf einer Bühne zu stehen, mit anderen zu spielen und Gedanken über das Thema Klimakrise, Klimawandel auszutauschen. Für Teilnehmende zwischen 14 und 18 Jahren. Hier mehr https://bit.ly/2SleRrl +++ ALLES KAPUTT, ODER ein Mix aus Tanzstück und Audiowalk. Minecraft und Fortnite lassen grüßen: Wie muss ich mich bewegen, um Altes kaputt zu machen und neue Welten zu bauen? In „Alles kaputt, oder?“ taucht das Publikum über Kopfhörer in eine eigene akustische Welt ein. Die Sounds und Geräusche verbinden sich mit den Bewegungen von drei Tänzer*innen, die live auf der Bühne zu sehen sind. Für Menschen ab 11 Jahren. Mehr hier: https://bit.ly/31NO8a3.

Angebote für Kinder und Jugendliche

Kinder-Erlebnis-Camp (KEC) 1 - für Mädchen

Im Frühjahrs-Kindererlebniscamp (KEC 1) für Mädchen dreht sich alles um das Thema "Selbstbehauptung". Mädchen können hier erproben wie sie sich wehren können und lernen, ihre Bedürfnisse zu äußern. Zudem möchten wir selbstbewusstseinsstärkende Übungen durchführen, bei denen die Teilnehmenden ihre Stärken kennenlernen. Das Ganze findet natürlich spielerisch statt, sodass das Auspowern nicht zu kurz kommt. Termin: 13.03.2020. +++ Mehr Infos und Anmeldung unter: https://humanistisch.de/x/juhu-berlin/termine/2019125652.

Jetzt schon an die Ferien denken!

Erlebnisreiche Messe für Ferien-Angebote lädt zum Familientag mit tropischer Atmosphäre in die Biosphäre Potsdam. Hier erfahren Kinder, Jugendliche und Familien in sommerlich-tropischer Atmosphäre von professionellen Anbietern, wie und wo sie die nächsten Ferien abwechslungsreich und gut umsorgt verbringen können. An die 30 regionale und überregionale Aussteller haben Ferienreisen, Sprach- und Sportcamps, Tagescamps und Klassenfahrten sowie Familienreisen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel im Gepäck. Die Besucher und Besucherinnen können unmittelbar ins persönliche Gespräch mit den Veranstaltern kommen. Sie erhalten exklusive Reisetipps und werden sofort all ihre Fragen los. Auch das sofortige Buchen der Reise ist möglich. Bei der beliebten Messerallye mit einem spannenden Rundgang über die gesamte Messe gibt es Preise rund ums Reisen zu gewinnen: diverse Reisegutscheine, Eintrittskarten, Erlebnistage und weitere Sachpreise. Termin: 01.03.2020 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr - der Eintritt zur Messe ist frei! +++ Mehr Infos unter: https://www.feriencampmesse.de.

jugendnetz-Berlin informiert

2. Zukunftskonferenz: Träumen und handeln! – Medienbildung in Schule umsetzen

In nahezu allen Lebensbereichen sind digitale Medien präsent und schon seit langem nicht mehr aus unserer Gesellschaft wegzudenken. Vor diesem Hintergrund sind das Lehren und Lernen mit und über digitale Medien nicht mehr optional und fügen sich ein in die grundlegende Herausforderung, Lernangebote und Schulkonzepte neu zu denken. Aus diesem Grund lädt BITS 21 und Helliwood media & education im fjs e.V. zur zweiten Zukunftskonferenz „Träumen und handeln! – Medienbildung in Schule umsetzen" ein. Termin: 02.03.2020. +++ Mehr Infos: http://www.jugendnetz-berlin.de/de/veranstaltungen/termine/420218723.php.

Digitale Gewalt bekämpfen

Gewalt gegen (BIPoC-)Frauen* hat durch das Internet eine neue, erweiterte Dimension erfahren. Diskriminierungsstrukturen setzen sich ungehindert fort und gefährden somit Leben. Unterschiedliche Akteure und Aktuerinnen sind, wie das Beispiel #netzohnegewalt zeigt, schon länger damit beschäftigt, Strategien im Umgang und in der Bekämpfung digitaler Gewalt gegen (BIPoC-) Frauen* zu erarbeiten und anzuwenden. Dabei zeigt sich, dass vor allem politische Ansätze, in Form von Gesetzen gegen digitale Gewalt vorzugehen, bisher entweder kaum vorhanden oder komplett unbefriedigend sind. Die Konferenz knüpft an die langjährige Arbeit des Gunda-Werner-Institutes zu digitaler Gewalt an. Gemeinsam soll in den Austausch gekommen, Erarbeitetes fortgeführt und neue Strategien entwickelt werden. +++ Mehr Infos: http://www.jugendnetz-berlin.de/de/veranstaltungen/termine/865773427.php.

Fortbildung/ Fachtagung

Save the Date: Fachtag zu Diversität und Inklusion in der kulturellen Bildung

Unter dem Arbeitstitel „Offen für alle? Diskriminierungskritische kulturelle Jugendbildung gestalten“ lädt die LKJ Berlin e. V. in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB) am 29.04.2020 von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr herzlich in das JugendKulturZentrum Pumpe Berlin zu einem Fachtag ein. Kulturelle Teilhabe ist ein Menschenrecht und die Einrichtungen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung haben sich mit dem Rahmenkonzept Kulturelle Bildung 2016 der diversitätsorientierten Praxis verschrieben. Doch was heißt das eigentlich konkret? Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden, damit wir wirklich offen für alle sind und wie agiere ich als pädagogische Fachkraft im Alltag diskriminierungskritisch? Zu diesen und weiteren Fragen wird es Gelegenheit zu Fachaustausch und Weiterbildung durch fachliche Inputs und Praxiswerkstätten geben. Das detaillierte Programm wird in Kürze veröffentlicht. +++ Mehr Infos: https://www.lkj-berlin.de/.

Kostenfreies Seminar: Jugendkultur und Internet - Rap, Mode und Jugendsprache

Die Jugendlichen von heute sind „Digital Natives“. Das wirkt sich im Rap, in ihrer Mode und in ihrer Sprache aus. Auf der Suche nach Identifikation erscheint ihnen die digitale Welt als eine Welt unbegrenzter Möglichkeiten. Dieses Seminar zeigt auf, wie man sich ein eigenes Bild von der Jugendkultur machen kann, um die Jugendlichen besser zu verstehen. Termin: 29.+30.04.2020 +++ Mehr Infos und Anmeldung unter: https://www.fokus-medienbildung.de/Seminare/Fachlich_Interessierte/184_Jugendkultur_und_Internet_Rap_Mode_und_Jugendsprache.htm.

Fachaustausch - Jugend beteiligen - digital?

Beteiligung von Jugendlichen bedeutet – mit Fokus auf ihre Lebenswelten – Selbstbestimmung und Teilhabe zu fördern und ist entscheidend für ein demokratisches Miteinander aller Generationen. Digitale Medien prägen unser kommunikatives Verhalten und ermöglichen neue Formen der Partizipation und Interaktion. Eine Verknüpfung beider ist notwendig und sinnvoll, um Jugendliche in ihrem gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Handeln zu stärken. In drei Workshops erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über Methoden und Formate aktivierender Jugendbeteiligungsarbeit mithilfe digitaler Medien. Termin: 26.02.2020. 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Anmeldung bis zum 20.02.2020 erbeten. Veranstaltungsort: Medienzentrum Pankow, Hosemannstraße 14, 10409 Berlin +++ Mehr Infos und Anmeldung: WeTeK Berlin gGmbH im Medienzentrum Pankow, T. 030 – 22 50 13 480, Mail. medienbildung@wetek.de, https://www.fokus-medienbildung.de.

Kostenfreie Fortbildung: Know-how für die Gestaltung von Elternarbeit

zu digitalen Medien Fernsehen, Games und Smartphone – viele Eltern reagieren verunsichert auf die Präsenz neuer Medien im Lebensalltag ihrer Kinder. Aus medienpädagogischer Sicht gibt es Chancen wie Risiken gleichermaßen. Gespräche oder Elternabende bieten eine gute Gelegenheit, Fragen aufzugreifen, um Eltern mit Fachwissen und medienpädagogischen Erfahrungen zu stärken. Durch das Seminar werden die Teilnehmenden methodisch-didaktisch bei der Gestaltung und Umsetzung eines Eltern-/Infoabends unterstützt. Sie lernen aktuelle Medientrends und das Nutzungsverhalten von Kindern kennen. Termin: 27.+28.02.2020 +++ Mehr Infos und Anmeldung unter: https://www.fokus-medienbildung.de, Mail. medienbildung@wetek.de.

Kostenfreie Fortbildung: Vorbilder, Rollenbilder – Mädchen im Netz

Die Pubertät ist für Mädchen eine Zeit zahlreicher emotionaler und körperlicher Veränderungen. Sie erfahren ihren Körper neu und müssen sich sowohl sozial als auch psychisch grundlegend neu orientieren. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Suche nach der eigenen Rolle. Vorbilder suchen und finden sie in den modernen Medienkanälen - YouTube, Zeitschriften, Internet und Werbung. Aber gerade dort sind die Darstellungen von jungen Mädchen und Frauen oft klischeehaft und sexualisiert. Für Pädagoginnen ist es mitunter eine schwere Aufgabe, dieser einseitigen Darstellung ein vielseitiges Gegenüber entgegenzusetzen. In dem Seminar werden die Teilnehmenden genauer hinschauen und Medienanalysen populärer Formate erstellen. Vor allem sollen altersgerechte Methoden der Medienreflexion und Möglichkeiten des Empowerments aufgezeigt werden, die man in der Arbeit mit Mädchen anwenden kann. Termin: 09.+10.03.2020 +++ Mehr Infos und Anmeldung unter: https://www.fokus-medienbildung.de, Mail. medienbildung@wetek.de.

Fachprofil Medienbildung: Berufsbegleitende Fortbildung

Das Fachprofil Medienbildung bietet pädagogischen Fachkräften die Möglichkeit, ihr Fachwissen zur Einbeziehung neuer Medien in die Gestaltung von Bildungsprozessen zu erweitern und die handlungsorientierte Medienerziehung in allen sozialpädagogischen Feldern voranzubringen. Nach einer Einführung in die Medienbildung und Medienpädagogik setzen sich die Teilnehmenden mit der Nutzung digitaler Medien und ihrer sprachförderlichen Potenziale auseinander, beschäftigen sich mit medialen Ausdrucksmöglichkeiten, dem Jugendmedienschutz und der Elternarbeit. Teil der Weiterbildung ist zudem die Entwicklung und Evaluation eines inhaltlich und methodisch ausgearbeiteten medienpädagogischen Projektes, das in einem Abschlusskolloquium präsentiert und diskutiert wird. Dieses Fachprofil findet berufsbegleitend in mehreren zwei- bis dreitägigen Modulen statt. Eigenkostenanteil: 18,- Euro. Termin: 11.03.2020 bis 15.01.2021 +++ Mehr Infos und Anmeldung unter: https://www.fokus-medienbildung.de, Mail. medienbildung@wetek.de.

Wettbewerb

Bundesweiter Wettbewerb „CHILDREN Jugend hilft!“

Die Organisation Children for a better World e.V. (kurz: CHILDREN) fördert das Engagement von Kindern und Jugendlichen finanziell, inhaltlich sowie durch einen Wettbewerb. Kinder und Jugendliche, die bis zum 15.03.2020 online einen Antrag auf bis zu 2.500 Euro Förderung für ihr gesellschaftliches Engagement stellen, nehmen automatisch am Wettbewerb teil. Folgende Initiativen gibt es:

CHILDREN Jugend hilft! Fonds Kinder und Jugendliche von 6 bis 21 Jahren können jährlich bis zu 2.500 Euro Fördergelder für ihr soziales, politisches oder ökologisches Projekt beantragen. Unabhängig vom Wettbewerb entscheidet die Organisation über die Anträge auf finanzielle Förderung. Die Anträge können ganzjährig eingereicht werden.

CHILDREN Jugend hilft! Coaching In professionellen Workshops und Seminaren zu Themen wie Projektmanagement, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit lernen Kinder und Jugendliche, wie sie ihre Projekte weiterentwickeln können. Durch den Austausch mit jungen Engagierten aus ganz Deutschland erleben sie die Vielfalt gesellschaftlichen Engagements.

CHILDREN Jugend hilft! Wettbewerb Unter allen Einsendungen ermittelt eine Jury die vielversprechendsten sozialen, politischen und ökologischen Projekte. Einsendeschluss: 15.03.2020. +++ Mehr Infos: https://www.children.de/jugend-hilft/fonds.

Wissenswertes

Sozialer Tag 2020

Am 18.06.2020 findet der Soziale Tag statt! Über 60.000 Schülerinnen und Schüler tauschen bundesweit ihren Schulalltag gegen einen Arbeitsplatz und spenden ihren Lohn an Schüler Helfen Leben. So unterstützen sie nicht nur Jugend- und Bildungsprojekte für Gleichaltrige in Südosteuropa und Jordanien, sondern haben auch die Möglichkeit, einen Tag lang in ihren Traumberuf zu schnuppern. Gleichzeitig lernen sie soziales Engagement kennen und setzen ein Zeichen für eine offene und tolerante Gesellschaft. Für die frühzeitige Planung: Bereits jetzt für den Sozialen Tag am 18.06.2020 anmelden! Sollte der 18.06.2020 als Datum nicht passen, kann der Soziale Tag problemlos an jedem anderen Datum in Jahr durchgeführt werden. +++ Mehr Infos: https://www.schueler-helfen-leben.de/sozialer-tag/der-soziale-tag/.

Job-Angebote

Pädagogische Mitarbeiterin/Mitarbeiter für Kinder-/Besucherbetreuung und Projektevaluation als Elternzeitvertretung (mindestens 12 Monate, ggf. länger) im Bereich Foyer-Organisation (Stundenumfang 30 Stunden) gesucht. Tätigkeitsbeschreibung: Anmeldemanagement für den Nachmittags- und Ferienbereich, altersgemäße Ansprache und Begleitung der Kinder inkl. Mediation im Konfliktfall, Auskünfte über Programm und Konzept des Hauses, Vermittlung der Hausordnung und Regeln an Kinder und Eltern, Datenbankpflege, statistische Erfassung und Auswertung sowie Aufbereitung, Evaluation und Dokumentation von Angeboten über Umfragen, Feedbackbögen u.a.. Ihr Profil: Nachweis einer pädagogischen o.ä. ausgerichteten Ausbildung, Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, Spaß an persönlicher Ansprache von Menschen, ebenso wie am Telefon oder via E-Mailkorrespondenz, organisatorische Fähigkeiten sowie eigenständiger und strukturierter Arbeitsstil, Erfahrung in der Erstellung und Auswertung von Evaluationen, freundliches und sicheres Auftreten, Routine in MS Office, Mehrsprachigkeit wünschenswert; ein erweitertes Führungszeugnis muss spätestens bei Einstellung vorliegen. Senden Sie bitte Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an: die gelbe Villa – Stiftung Jovita, Anne Lemberg, Mail. lemberg@die-gelbe-villa.de, T. 030 - 76 76 50 13.

Nächstes Erscheinungsdatum
Die nächste infomail Nr. 08/20 erscheint am 19.02.2020.

Download infomail 

Hier finden Sie die letzten Ausgaben der infomail im PDF-Format:

infomail 08/2020 

infomail 07/2020 

infomail 06/2020 

infomail 05/2020

infomail 04/2020

infomail 03/2020

infomail 02/2020

 

 

Kontakt

Sie möchten die infomail als Mail-Service abonnieren? 
Schreiben Sie uns an die unten stehende E-Mail-Adresse:

infomail berlin
Hrsg.: LKJ Berlin e.V.
in Kooperation mit jugendnetz-berlin.de
Mail: infomail@lkj-berlin.de
V.i.S.d.P. Cornelia Schuster
T: 030/ 29 66 87 66 - F: 030/ 29 66 87 70

Die infomail ist ein Kooperationsprojekt der LKJ Berlin e.V. mit dem Jugendnetz Berlin

Für die Förderung danken wir der 

Logo_SenBJF