Fördermöglichkeiten in Zeiten von Corona

Fördermöglichkeiten in Zeiten von Corona

Hier finden Sie gebündelt pandemiebedingte Fördermöglichkeiten für Akteure der Kulturellen Bildung. Auf Grund der aktuellen Lage werden Programm und Fördermöglichkeiten ins Leben gerufen, um die Szene finanziell zu unterstützen und am Leben zu halten. 

Die Sammlung wird stetig aktualisiert, bietet aber keine Garantie auf Vollständigkeit. 

Falls Sie Fragen zu Fördermöglichkeiten haben und/oder eine Beratung benötigen melden Sie sich direkt beim Team vom InfoPoint. Den Kontakt entnehmen Sie bitte der Sidebar.

 

Corona-Hilfen des Bundes

  • Corona-Grundsicherung (ALG II): Die Bundesagentur für Arbeit bietet eine vereinfachte Antragstellung für das Sozialschutz-Paket an. Dieses richtet sich u.a. an Freiberuflerinnen und Freiberufler, Solo-Selbständige, Kleinunternehmer und Kleinunternehmerinnen sowie von Kurzarbeit Betroffene. Mehr Infos dazu hier.
     

  • Der Bund hat kurzfristig Erleichterungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld beschlossen. Mehr Infos dazu hier.

 

Weitere Hilfsprogramme

Finanzspritze für soziale Vereine

Förderer

Berliner Senat

 

Für wen?

Gemeinnützige Vereine, Initiativen und Organisationen

 

Kurzinfos

Der Berliner Senat plant ein zweites Soforthilfeprogramm aufzulegen, damit gemeinnützige Vereine, Initiativen und Organisationen besser durch die Corona-Krise kommen. Nachdem das erste Berliner Hilfe-Paket für gemeinnützige Einrichtungen bereits eine hohe Nachfrage erfuhr, sei es dringend nötig, weiterhin Hilfe zu leisten.
Außerdem sollen die Antragsbedingungen überarbeitet werden. Die Minderung des bürokratischen Aufwands soll dazu führen, dass zum Beispiel auch Vereine mit migrantischem Hintergrund erleichterten Zugang zu der finanziellen Unterstützung bekommen können. Hintergrund sei eine häufige Ablehnung von Anträgen aufgrund fehlender Unterlagen in der ersten Runde des Hilfe-Pakets.

Mehr Informationen zur geplanten Finanzspritze findet ihr hier.

 

Fristen

/

KfW Schnellkredite

Förderer 

KFW

 

Für wen?

Der KfW-Schnellkredit 2020 steht Unternehmen sowie Freiberuflern und Einzelunternehmen offen, die mindestens seit 1. Januar 2019 am Markt aktiv gewesen sind (Datum der ersten Umsatzerzielung).

 

Kurzinfo

Seit dem 9. November 2020 steht der KfW-Schnellkredit nun auch gewerblich tätigen Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten sowie Freiberuflern und Einzelunternehmern zur Verfügung. Verbessert wurden auch die Regelungen zur Tilgung der KfW-Schnellkredite. Möglich ist ab dem 16. November 2020 nun auch die vorzeitige anteilige Tilgung ohne Vorfälligkeitsentschädigung. Dies erleichtert die Kombination mit anderen Corona-Hilfsprogrammen.

 

Fristen: /

 

Link zur Webseite

LET 'S PLAY, BERLIN: Jugend-und Familienstiftung des Landes Berlin fördert kreative Jugend-Beteiligungsprojekte mit bis zu 10.000 Euro

Förderer

Jugend-und Familienstiftung des Landes Berlin

 

Für wen? 

Kreative Jugend-Beteiligungsprojekte 

 

Kurzinfo

Die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (jfsb) sucht Initiativen für kreative Projekte von und mit jungen Berliner*innen. Interessen und Eigeninitiative junger Menschen sind die Ausgangspunkte, um etwas im Bezirk oder im Land Berlin zu verbessern: Wer muss mit wem dazu sprechen? Wie organisieren wir einen wirksamen Beteiligungsprozess?

Eine Fachjury sucht kreative Ideen, um mit digitalen Werkzeugen Beteiligung zu organisieren und mit spielerischen Ansätzen die Freude an Beteiligung zu wecken. Ideen bitte bis Montag, den 20. September einreichen. Dafür das auf der Webseite zur Verfügung gestellte Formular ausfüllen und unter info@weplayberlin.de einsenden. Mehr Informationen unter www.weplayberlin.de

 

Fristen

Ideen sind bis 20. September 2021 einzureichen

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

Neustarthilfe Berlin

Förderer

Land Berlin

 

Für wen?

Soloselbstständige und kleine Unternehmen

 

Kurzinfos

Berlin plant neue Corona-Hilfen für Soloselbstständige und Kleinstunter­nehmer:innen sowie Bürgschaftsprogramm zur Zwischenfinanzierung für den Mittelstand

 

Fristen

/

Mehr Informationen finden Sie hier

Neustart Kultur - Hilfe für „Umsonst & Draußen“-Musikfestivals aller Genres

Förderer

Programm des Bundes

 

Für wen?

Festivals, Musikclubs, Livemusik- Orte

 

Kurzinfo

Mit insgesamt sechs Millionen Euro unterstützt die Kulturstaatsministerin kleine und „Umsonst & Draußen“-Musikfestivals aller Genres bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Festivalsommer 2021 und den Planungen für das Jahr 2022. Das Förderprogramm richtet sich an Festivals mit überregionaler Ausstrahlung, besonderem Engagement für den musikalischen Nachwuchs oder für kulturelle Integration. Beantragt werden können bis zu 75.000 Euro.

 

Fristen

Antragsstellung ab dem 01.02.2021

 

Link zur Webseite

„Profil: Soziokultur“ – Kulturelle Mitgestaltung verankern

Förderer 

Fonds Soziokultur

 

Für wen?

Freie Träger*innen der Soziokultur, Kulturellen Bildung und Medienkulturarbeit

 

Kurzinfo

Mit „Profil: Soziokultur“ legt der Fonds Soziokultur ein neues Förderprogramm im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) von bis zu 20 Millionen Euro auf. Ziel ist es, freie Träger der Soziokultur, Kulturellen Bildung und Medienkulturarbeit bei Entwicklungsprozessen zu unterstützen, die ihrer Stabilisierung und Verankerung dienen. Von Anfang August bis Ende September 2021 kann eine Förderung für das Jahr 2022 beantragt werden.

 

Fristen 

Anfang August bis Ende September 2021

 

Mehr Informationen finden Sie hier

Soforthilfe IV

Förderer

Senatsverwaltung für Kultur und Europa

 

Für wen?

Das Soforthilfeprogramm IV 4.0 richtet sich an Kultur- und Medienunternehmen sowie -einrichtungen (nicht regelmäßig oder nicht überwiegend öffentlich gefördert) mit in der Regel mind. 2 Beschäftigten.

 

Kurzinfos

Das Soforthilfepaket IV der Senatsverwaltung für Kultur und Europa geht in die vierte Runde: Die Mittel für die SH IV wurden um weitere 10 Mio. € verstärkt.

Achtung: Das Antragsverfahren hat sich geändert. Eine Bezuschussung aus Mitteln der Soforthilfe IV 4.0 ist in dieser Programmrunde nur nachgelagert über eine Beantragung der Überbrückungshilfe III möglich. Um sich für Mittel aus der Soforthilfe IV 4.0 qualifizieren zu können, muss daher zunächst durch eine*n Steuerberater*in ein Antrag auf Überbrückungshilfe III gestellt werden.

Mehr Informationen folgen in Kürze.

Zusätzlich bietet das Beratungszentrum Kreativ Kultur Berlin der Kulturprojekte Berlin GmbH eine Hilfestellung zu den Anträgen an. Sie unterstützen Sie mit Ihren Berater*innen als offizieller Partner der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, der Senatskanzlei Berlin sowie der Investitionsbank Berlin den Beratungsprozess zur Soforthilfe IV 4.0.

 

Fristen

/

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.kulturprojekte.berlin/

Soforthilfe X 2.0 (Ehrenamts- und Vereinshilfen)

Förderer

Land Berlin

 

Für wen?

Gemeinnützige Organisationen und Vereine

 

Kurzinfo

Gemeinnützige Organisationen und Vereine, die durch die Corona-Krise finanziell in ihrer Existenz bedroht sind und in denen das freiwillige Engagement eine tragende Rolle spielt, können Zuschüsse bis zu 20.000 EUR als Soforthilfe erhalten.

 

Fristen

Die Antragstellung ist ab 23.08.2021 möglich

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

Trägeraufruf: Stark trotz Corona - Aufholprogramm für Berliner Kinder und Jugendliche

Hier finden Sie einen Trägeraufruf zur jugendspezifischen Interessenbekundung an der Durchführung von gesamtstädtischen Maßnahmen in den Haushaltsjahren 2021 und 2022, die sich an freie Träger der Jugendhilfe richtet. Dieser Aufruf ist Teil von „Stark trotz Corona – Aufholprogramm für Berliner Kinder und Jugendliche“.

Hier finden Sie alle wichtigen Infos zum Interessenbekundungsverfahren. Das angehängte Word-Dokument ist das Antragsformular.

 

Pressemitteilung: Informationen zur Umsetzung des Aufholpakets Jugend in Berlin - "Stark trotz Corona"

Die Pressemitteilung zur "Stark trotz Corona" können Sie hier lesen

Hier finden Sie die Infografik zu "Stark trotz Corona"

Alle Informationen zu Freiwilligendienste und Schulsozialarbeit  finden Sie hier

Alle Informationen zu Kinder- und Jugendfreizeiten, außerschulischer Jugendarbeit und Angebote der Kinder-vund Jugendhilfe finden Sie hier

TikTok startet Förderprogramm für Kunst und Kultur

Förderer

TikTok und betterplace lab

 

Für wen?

Kunst- und Kulturinstitutionen

 

Kurzinfos

TikTok, die führende Plattform für mobile Kurzvideos, stellt fünf Millionen Euro für die Förderung von Kunst- und Kulturinstitutionen zur Verfügung. In den schweren Zeiten der Pandemie soll der Fonds 50 ausgewählten Kulturinstitutionen zugutekommen, die der kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema Inklusion und Diversität neue Impulse geben. Als Partner unterstützt der digital-soziale Think-und-Do-Tank betterplace lab das Programm.

Durch das Förderprogramm erhalten Kulturinstitutionen die Möglichkeit, mit ihren Projektideen kulturell interessierte Zielgruppen mit ihrer Arbeit digital zu erreichen. Kreative und Künstler*innen können auf TikTok neue Formate schaffen, die sich mit Diversität befassen. Neben der finanziellen Förderung bietet TikTok den Institutionen praktische Unterstützung für den erfolgreichen Start auf der Plattform, etwa durch individuelle Ansprechpartner*innen, gezielte Trainings und Beratung - sowohl zu den Kniffen moderner Kommunikation auf TikTok als auch zu diversitätsfördernden Maßnahmen.

 

Fristen

/

 

Mehr Informationen: https://newsroom.tiktok.com/de-de/tiktok-startet-foerderprogramm-fuer-kunst-und-kultur

U25 - Richtung: Junge Kulturinitiativen

Förderer 

Fonds Soziokultur

 

Für wen?

  • Junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die gemeinsam mit anderen ein Soziokultur-Projekt verwirklichen möchten
  • Vereine können den Antrag stellvertretend für jungen Menschen stellen (z.B. für FSJler*innen), wenn das beantragte Projekt ein eigentständiges und selbtändiges Projekt dieser jungen Menschen ist und der Verein "nur" die finanztechnische Abwicklung für das Projekt übernimmt.
  • es muss aus dem Antrag (Selbstdarstellung) erkennbar sein, dass das Projekt in eigener Verantwortung der Jugendlichen geplant und realisiert werden soll

 

Kurzinfo

Zusätzliches Förderprogramm des Fonds Soziokultur für junge Kulturinitiativen

 

Fristen

2. Mai und 2. November eines Jahres (Tag, an dem der Antrag spätestens abgeschickt werden muss)

 

Link zur Webseite

Zukunftsprogramme I, II und III

Förderer 

Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

 

Für wen?

Kinos

 

Kurzinfo

In Ergänzung zum laufenden Zukunftsprogramm Kino hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) ein weiteres investives Förderprogramm für den Kinosektor in Höhe von insgesamt 40 Millionen Euro aufgesetzt. Das Zukunftsprogramm Kino II fördert Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie sowie zukunftsgerichtete Investitionen zur Stärkung der Attraktivität der Kinos bei Wiedereröffnung und Weiterbetrieb.

 

Fristen

/

 

Link zur Webseite

Aufholpaket Kulturelle Bildung im Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ (KJP)

Förderer

BKJ und Mitgliedsorganisationen

 

Für wen?

Antragsberechtigt sind:

  • Einrichtungen von als gemeinnützig anerkannten Trägern (Vereine, Stiftungen, gGmbH etc.)
  • Einrichtungen in öffentlicher Trägerschaft mit Ausnahme des Bundes und der Länder (Gemeinden, Landkreise, kommunale Zweckverbände, Kirchengemeinden etc.)

Diese Träger müssen zusätzlich:

  • vom zuständigen Jugendamt oder kraft Gesetzes als freier Träger der Jugendhilfe nach § 75 SGB VIII anerkannt sein oder
  • ein öffentlicher Träger der Jugendhilfe sein (Einrichtungen des Jugendamtes) oder
  • relevante Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit haben und diese im Antrag darstellen

 

Kurzinfo

Mit Musik, Kunst, Theater, Literatur, Medien, Spielkultur, Zirkus und Tanz für Kinder und Jugendliche Freizeit und Ferien gestalten! Gemeinsam mit ihren Mitgliedern fördert die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) Projekte, die Gemeinschaftserlebnisse ermöglichen, Freude bringen und kulturelle Teilhabe und Engagement unterstützen. Diese Förderung wird durch das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes ermöglicht.

 

Fristen

Alle Anträge werden laufend bearbeitet. Die Antragstellung sollte rechtzeitig vor dem geplanten Projektbeginn erfolgen (3 bis 4 Wochen), da mit dem Projekt nicht vor Zusendung des Zuwendungsvertrages begonnen werden darf.

Eine Antragstellung für das Jahr 2021 ist voraussichtlich bis zum 31. Oktober 2021 möglich. Die Haushaltsmittel sind begrenzt, daher ist es möglich, dass das Antragsverfahren bereits früher geschlossen wird.

 

Link zur Webseite

Soforthilfe IV 5.0

Förderer

Land Berlin

 

Für wen?

Antragsberechtigt sind von der Corona-Krise betroffene Kultur- und Medienunternehmen (Branchencodes siehe FAQs-Sektion „Welche Arten von Unternehmen und Einrichtungen zählen zur Kultur- und Medienbranche und sind somit antragsberechtigt?“) mit mind. 2 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente), die nicht regelmäßig oder nicht überwiegend öffentlich gefördert werden und ihren Sitz bzw. ihre Betriebsstätte in Berlin haben (und auch bei einem Berliner Finanzamt gemeldet sind).

 

Kurzinfo

Der Zuschuss kann für die Betriebskosten sowie den erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand in den Monaten Juli bis September 2021 sowie seit dem 11. März 2020 aufgelaufene Kosten eingesetzt werden, wenn die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb des Antragstellers voraussichtlich nicht ausreichen, um diese zu decken.

 

Fristen

Um Mittel im Rahmen der Soforthilfe IV 5.0 zu erhalten, stellen Sie bitte zunächst bis zum 31.08.2021 einen Antrag auf Überbrückungshilfe III Plus.

 

 

Link zur Webseite

Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen

Förderer

Bund

 

Für wen?

Antragsberechtigt ist grundsätzlich der Veranstalter einer Kulturveranstaltung (siehe „Welche Veranstaltungen können gefördert werden?“).  Veranstalter im Sinne des Sonderfonds ist, wer das wirtschaftliche und organisatorische Risiko einer Kulturveranstaltung trägt. Dies gilt unabhängig von der Rechtsform des Veranstalters.

 

Kurzinfo

Der Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen unterstützt Kulturveranstaltungen mit zwei Modulen: die Wirtschaftlichkeitshilfe für kleine Veranstaltungen mit bis zu 2.000 Teilnehmenden und die Ausfallabsicherung für größere Veranstaltungen mit mehr als 2.000 Teilnehmenden. Für die Unterstützung der Veranstaltungen ist der Sonderfonds mit 2,5 Milliarden Euro ausgestattet.

 

Fristen

/

 

Link zur Webseite

Härtefallhilfen Berlin

Förderer

Bund und Länder

 

Für wen?

Jedes Unternehmen kann einen Antrag stellen, wenn ein Härtefall vorliegt. Für den Härtefall müssen die beiden folgenden Merkmale zutreffen:

- Das Unternehmen befindet sich in einer existenzbedrohenden Situation (der Fortbestand des Unternehmens ist nicht gesichert), die auf die Folgen der Coronapandemie zurückzuführen ist.
- Das Unternehmen hat aktuell keinen Zugang zu einem Corona-Hilfsprogramm des Bundes und des Landes.

 

Kurzinfo

Die Härtefallhilfen sind ein gemeinsames Programm des Bundes und der Länder. Der Bund hat die Programmgestaltung den Ländern überlassen, sodass die Gestaltung in den Eckpunkten identisch ist und in einigen Details individuell für die Bundesländer angepasst wurden.
Die Härtefallhilfen sind Hilfen für Unternehmen und Selbständige, die sich aufgrund der Coronapandemie in einer wirtschaftlichen Notlage befinden und bei denen bestehende Hilfsprogramme von Bund und Land nicht greifen.
Die Unterstützung ist für den Zeitraum November 2020 bis Juni 2021.

 

Fristen

30.09.2021

 

Link zur Webseite

Kongressfonds Berlin

Förderer

Land Berlin

 

Für wen?

Antragberechtigt sind juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts, sowie rechtsfähige Personengesellschaften mit Sitz, einer Betriebsstätte oder einer Niederlassung in Deutschland. Zudem muss es sich bei dem Antragsstellenden, um den Veranstalter der durchzuführenden Veranstaltung handeln. Als Veranstalter zählt derjenige, der das finanzielle und unternehmerische Risiko der Veranstaltung trägt.

 

Kurzinfo

Der Kongressfonds Berlin ist eine vom Land Berlin initiierte Förderung zur Wiederbelebung der Veranstaltungswirtschaft. Es sollen Veranstaltungsplaner unterstützt werden, die B2B-Veranstaltungen in Berliner Tagungshotels oder Veranstaltungsstätten umsetzen. Damit soll bewirkt werden, dass trotz der Beeinträchtigungen und Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie Fachveranstaltungen in Berlin sicher geplant und durchgeführt werden können.

 

Fristen

ab 22.08.2021

 

Link zur Webseite

Digitalprämie

Förderer

Land Berlin

 

Für wen?

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten und Betriebssitz bzw. Betriebsstätte in Berlin sowie Berliner Soloselbstständige und Freiberufler im Hauptberuf ohne angestellte Beschäftigte (mit mindestens 26.000 EUR Einkommen / Jahr aus der aktuellen Tätigkeit). Die Gründung muss vor dem 31. Dezember 2019 erfolgt sein.

 

Kurzinfo

Die Digitalprämie ist Wirtschaftsförderprogramm mit einem Gesamtvolumen von 80 Mio. EUR des Landes Berlin, um aktiv den laufenden Digitalisierungsprozess des Berliner Mittelstands zu unterstützen.

 

Fristen

31.10.2021

 

Link zur Webseite

AUF!leben - Zukunft ist jetzt.

Förderer

Das bundesweite DKJS-Förderprogramm AUF!leben ist Teil des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

 

Für wen?

Kinder und Jugendliche

 

Kurzinfo

Mit dem Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt. unterstützt die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung bundesweit Kinder und Jugendliche dabei, die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und Alltagsstrukturen zurückzugewinnen. Dabei geht es um das Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts. Junge Menschen werden in ihrer Persönlichkeitsbildung unterstützt und gestärkt.

Ab dem 6. September 2021 können Fördermittel aus dem Zukunftsfonds im Rahmen des Programms AUF!leben Zukunft ist jetzt. beantragt werden. Die Fördergrundsätze mit den Voraussetzungen finden Sie hier.

 

Fristen

ab 06.09.2021

 

Link zur Webseite

App2music "Aufholen nach Corona" Ferienworkshops

Förderer

app2music_DE

 

Für wen?

Interessierten Einrichtungen, insbesondere im ländlichen Raum in den Regionen, in denen app2music_DE Standorte existieren. Eine wichtige Verwaltungsvereinfachung bei den Ferienworkshops ist, dass nur eine Kooperation zwischen app2music e. V. und der teilnehmenden Einrichtung vereinbart werden muss. Ein dritter Bündnispartner ist in diesem Fall nicht notwendig
 

Kurzinfo

Der app2music e.V. ist als Initiative bei Kultur macht stark mit dem bundesweiten Programm “app2music_DE” vertreten und realisiert musikalische Bildungsangebote mit Tablets und Smartphones. Unter Anleitung professioneller Musiker*innen werden gemeinsam mit den Kindern/Jugendlichen die Klangwelten ihrer Umgebung erkundet, Beats und Instrumentals produziert sowie gemeinsam mit Tablets musiziert. Der fünftägige Ferienworkshop wird mit einem gemeinsamen Konzert abgeschlossen.

Informationen zu den Ferienworkshops und zu der Buchung finden Sie unter: 

www.app2music.de/ferienworkshops

 

 

Fristen

Schulferien 2021/2022

 

Mehr Informationen erhalten Sie von: Karla-Felicitas Braun unter karla-felicitas.braun@app2music.de

Kontakt

Beate Kriszio, Projektkoordinatorin
E-Mail: beate.kriszio@lkj-berlin.de

Lena Noske, Projektkoordinatorin
E-Mail: lena.noske@lkj-berlin.de 

Beratung zu Förderfragen per Mail an infopoint@lkj-berlin.de oder telefonisch unter 030 / 29 66 87 66.